Finnland schickt alte Bekannte zum Eurovision Song Contest: Den Rasmus, der mit „In the shadows“ einen internationalen Hit landete

The Rasmus gibt es seit Mitte der 90er, sie begannen als eine Gruppe Teenager-Freunde, die in der High School zusammen Musik machten. Gitarrist Pauli Rantasalmi verließ die Gruppe Anfang 2022. Seitdem gibt es bei The Rasmus eine Frau: die Sängerin und Gitarristin Emilia „Emppu“ Suhonen.

Nach internationalen Erfolgen in Skandinavien in den frühen 2000er Jahren gelang ihnen mit ihrem fünften Album „Dead Letters“ der Durchbruch in verschiedenen europäischen Ländern – darunter Belgien. Die erste Single davon „In the shadows“ wird ein großer Hit in ganz Skandinavien und Westeuropa. Besonders hervorsticht die durchdringende und heisere Stimme von Frontmann Lauri Ylönen.

Die Gruppe hat auch Erfolg in Großbritannien und versucht es in den USA, kann aber nie ganz an den Erfolg dieses einen Hits heranreichen. Aber für einen großen Teil des europäischen Publikums wird The Rasmus vertraut klingen. Und Wiedererkennbarkeit und Bühnenerfahrung können bei einem großen Song Contest wie dem Eurovision Song Contest von Vorteil sein.

Finnland wird am Donnerstag, den 12. Mai, im zweiten Halbfinale des Eurovision Song Contest teilnehmen, genau wie unser Jérémie Makiese. Der belgische Kandidat wurde dieses Jahr vom RTBF ausgewählt. Mit welcher Nummer er unser Land vertreten wird, ist noch nicht bekannt.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.