Flixbus verliert Passagiere in Deutschland

| |

Berlin (dpa) – Nach Jahren des Wachstums verliert der deutsche Fernverkehrsmarktführer Flixbus Passagiere in Deutschland. „Man muss erkennen, dass das Geschäft derzeit extrem unter Druck steht“, sagte Geschäftsführer André Schwämmlein von der Deutschen Presseagentur. Insgesamt beförderten Flixbus und Flixtrain 2019 in Deutschland 22 Millionen Fahrgäste, rund 700.000 mehr als im Vorjahr. Aber nur das Schienenverkehrsgeschäft von Flixtrain wächst. Flixbus hat weniger Passagiere als im Vorjahr. Das Unternehmen gab keine gesonderten Zahlen an.

Previous

Neuer $ 6-Menüpunkt, der am 3. Februar startet

Mietkasse für Berlin beschlossen: Mut gelassen für Berlin

Next

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.