Flugzeug am Boden nach Kollision – VG

VOR ORT: Ein SAS-Flugzeug, das heute früher von Longyearbyen nach Oslo fliegen sollte, wurde nach einer angeblichen Kollision am Flughafen zurückgelassen.

Ein SAS-Flugzeug, das eigentlich in Longyearbyen starten sollte, ist nach einer Verletzung am Boden liegen geblieben. Ursache soll eine Kollision mit einem Fahrzeug am Flughafen gewesen sein.

Veröffentlicht:

Vor weniger als 20 Minuten

Der SAS-Flug hätte am Freitagnachmittag um 13.35 Uhr zwischen Longyearbyen und Oslo starten sollen.

Ivar Hagstrøm war an Bord des Flugzeugs, als ihm und den anderen Passagieren gesagt wurde, dass sie aussteigen sollten.

– Der Kapitän sagte, dass es eine Kollision zwischen einem Schiff draußen auf dem Platz und einem Lastwagen gegeben habe, sagt er zu VG.

– Es gab einen Trolley mit unbeladenem Gepäck, also stoppten sie das Gepäckband und begannen, sich den Schaden anzusehen.

Er und sein Partner sind auf dem Heimweg aus dem Urlaub. Sie sollten nach Bergen weiterfliegen, verpassen dies aber aufgrund der Verspätung.

STOPP: Es gab einen unbeladenen Gepäckwagen, als das Gepäckförderband stoppte und die Passagiere aufgefordert wurden, das Flugzeug zu verlassen.

Nach Auskunftrmationen, die Hagstrøm erhalten hat, soll es sich um eine kleine Verletzung handeln, die der Kapitän als “klein wie eine Münze” bezeichnet.

Trotzdem wurde entschieden, dass der Flug gestrichen werden sollte.

Das gesamte Gepäck wurde aus dem Flugzeug ausgeladen. Die Passagiere, die laut Hagstrøm etwa zehn Minuten im Flugzeug saßen, wurden aufgefordert auszusteigen.

Ihnen wurde schnell gesagt, dass Essen serviert wurde und dass eine neue Abfahrt hinzugefügt werden würde.

– Einige wurden gebeten, einen Nachtflug zu nehmen, natürlich als Entschädigung, sagt Hagstrøm.

– Wir hoffen, das zu nehmen, was jetzt kommt.

Flugzeugschaden

– Das Flugzeug konnte nicht starten, weil es am Flughafen einen Flugzeugunfall gab, sagt Lars Wigelstorp Andersen, Pressesprecher von SAS.

Er sagt, dass ungefähr 180 Passagiere an Bord des Flugzeugs gewesen sein müssen, und jetzt ist ein leeres Flugzeug auf dem Weg von Oslo, um die Passagiere abzuholen.

Andersen sagt, dass das beschädigte Flugzeug bis morgen bleiben wird. Wie groß der Schaden am Flugzeug ist, ist ungewiss.

– Wir entschuldigen uns natürlich für die Unannehmlichkeiten, die unseren Passagieren dadurch entstehen.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.