Freiburg vs RB Leipzig: DFB-Pokal final preview

Deutschland: DFB-Pokal

Olympiastadion Berlin

Von Ben Sully

Am Samstag treten Freiburg und RB Leipzig im Olympiastadion gegeneinander an, wobei es um den DFB-Pokal geht.

Freiburg steht erstmals im Pokalfinale, die Roten Bullen wollen noch einen Schritt weiter gehen als in der vergangenen Saison.

Foto: Steffen Prößdorf, CC BY-SA 4.0

Freiburg

Freiburg hat die Chance, am Sonntag im Olympiastadion gegen RB Leipzig seinen ersten großen Titel zu holen.

Die Mannschaft von Christian Streich hat zwar den Champions-League-Fußball verpasst, aber mit einem bereits garantierten Platz in der Europa League in der nächsten Saison hat Freiburg eine der besten Saisons in der Vereinsgeschichte erlebt.

Ein Pokalsieg würde die Saison 2021/22 jedoch wohl zu ihrer erfolgreichsten in den 118 Jahren ihres Bestehens machen.

Weg ins Finale

Freiburg begann die Kampagne mit dem Sieg über die Würzburger Kickers, um ein Unentschieden mit dem VfL Osnabrück herzustellen.

Der Weg ins Finale hätte schon im zweiten Durchgang enden können, nachdem Osnabrück durch den späten Ausgleich von Lukas Gugganig in der siebten Minute der Nachspielzeit das Unentschieden in die Verlängerung schickte, bevor Sebastian Klaas den Drittligisten in der ersten Minute in Führung brachte Hälfte der Verlängerung.

Kurz vor Freiburgs Ausscheiden aus dem Pokal erzielte Keven Schlotterbeck in der 120. Minute den Ausgleich und sorgte dafür, dass das Unentschieden durch Elfmeterschießen entschieden würde. Die Breisgau-Brasilianer behielten die Fassung, gewannen im Elfmeterschießen mit 3:2 und sicherten sich damit den Einzug ins Achtelfinale.

Der Einzug ins Viertelfinale verlief weit weniger stressig, als Freiburg Hoffenheim mit 4:1 besiegte, bevor ein weiteres Tor in der 120. Minute den Breisgau-Brasilianer einen 2:1-Sieg gegen Bochum in den letzten Acht bescherte.

Zwischen Freiburg und einem Mai-Termin in Berlin stand nach Erreichen des Halbfinales nur noch der Hamburger SV.

siehe auch  Alle Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren können jetzt eine COVID-19-Auffrischungsimpfung erhalten – DOH │ GMA News Online

Obwohl ihre Halbfinalgegner in der zweiten Liga ihr Handwerk ausübten, kann ein Ausflug ins Volksparkstadion für die meisten Mannschaften als beängstigende Aussicht angesehen werden.

Die Freiburger stellten sich jedoch sofort auf ihre Umgebung ein und gingen innerhalb von 35 Minuten mit drei Toren in Führung. Der HSV holte sich einen späten Trost, aber nichts konnte Christian Streich und seine Spieler daran hindern, das Pokalfinale zu erreichen.

Team-Neuigkeiten

Freiburg wird ohne die verletzungsgeplagten Dienste Noah Weißhaupt, Kevin Schade und Yannik Keitel ins Finale gehen.

RB Leipzig

Leipzig verwies Freiburg auf einen Platz in der Champions-League-Qualifikation, und die Roten Bullen versuchen am Samstag erneut, die Breisgau-Brasilianer zu besiegen.

Domenico Tedesco hat Leipzig seit seinem Amtsantritt im Dezember verjüngt und seiner Mannschaft geholfen, das Halbfinale der Europa League zu erreichen, während er gleichzeitig eine Top-4-Platzierung in der Bundesliga einfuhr.

Die Roten Bullen haben nun die Chance, eine vielversprechende Saison mit ihrem ersten großen Pokal abzuschließen.

Nach dem verlorenen Pokalfinale 2019 und 2021 hofft Leipzig auf ein drittes Glück, wenn es in Berlin gegen Freiburg antritt.

Weg ins Finale

Leipzig setzte sich in den ersten Runden des Pokals gegen Sanhausen und Babelsberg 03 durch, bevor Tedescos Mannschaft in der dritten Runde durch Tore von Yussuf Poulsen und Dani Olmo gegen Hansa Rostock gewann.

Nach sieben Treffern in den ersten drei Pokalspielen traf Leipzig weiterhin nach Belieben und erzielte im Viertelfinale gegen den Zweitligisten Hannover 96 vier Tore ohne Antwort.

Der 4:0-Sieg im Viertelfinale führte im Halbfinale zu einem Heimspiel gegen Union Berlin, und die Begegnung begann schlecht für die Gastgeber, die in der 25. Minute kassierten. Der Führungstreffer von Sheraldo Becker sorgte dafür, dass Die Roten Bullen einen Rückstand aufholen mussten, wenn sie ins Finale einziehen wollten.

siehe auch  Zwei weitere Männer warteten darauf, den Udaipur-Schneider zu töten, wenn der erste Versuch fehlschlug

Andre Silva stellte kurz nach der vollen Stunde den Ausgleich wieder her, und als der Wettbewerb in Richtung Verlängerung abdriftete, schnappte sich Emil Forsberg in der 92. Minute den Sieger, um Leipzigs Platz im Finale auf dramatische Weise zu sichern.

Auf ihrem Weg nach Berlin haben sie in ihren fünf Pokalspielen 13 Tore erzielt, während sie nur zwei Gegentore kassiert haben. Leipzig wird versuchen, diese gute Form in den Wettbewerb am Samstag zu bringen, wenn es darum geht, die 1: 4-Endspielniederlage der letzten Saison gegen Borussia Dortmund wieder gut zu machen.

Team-Neuigkeiten

Eine Knieverletzung könnte Amadou Haidara daran hindern, am Finale am Samstag teilzunehmen. Währenddessen hatte Joško Gvardiol in den letzten Wochen mit einem Verletzungsproblem zu kämpfen, aber der Kroate könnte in die Startelf zurückkehren, wenn er als fit genug erachtet wird.


Voraussichtliche Aufstellungen
Die endgültigen Aufstellungen werden vor dem Start bekannt gegeben.

Freiburg

Bundesliga
Leverkusen – Freiburg 2-1
26 M. Flecken
17 L. Kübler ↪60
3 P. Lienhart
4 N.Schlotterbeck
30 C. Günter (C)
22 R. Sallai ↪79
8 M. Eggestein ↪69
27 N. Höfler
32 V. Grifo
29 J. Woo-Yeong ↪69
9 L.Höler ↪79
Bank
1 B. Uphoff
11 E. Demirovic ↩79
18 N. Petersen ↩69
5 Herr Gulde
25 K. Sildillia ↩60
31 K. Schlotterbeck
7 J. Schmid ↩79
19 J. Haver ↩69
61 R.Wagner
RB Leipzig

Bundesliga
Bielefeld – RB Leipzig 1-1
1 P. Gulacsi (C)
2 M. Hör zu
4 W. Orban
23 M. Halstenberg
39 B. Henrichs
27 K. Laimer ↪72
44 K. Kampl ↪86
3 angelino ↪86
10 E. Forsberg ↪73
18 C. Nkunku
33 A.Silva
Bank
31 J. Martinez
9 Y. Poulsen
38 H. Novoa Ramos ↩86
16 L.Klostermann
22 N. Mukiele
32 J. Guardiola
14 T. Adams ↩72
17 D. Szoboszlai ↩86
25 Daniel Olmo ↩73

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.