Dieses DIY Mundwasser kann auf einfache Weise Ihr Mundgeruchsproblem lösen!

0
41


Seien wir ehrlich. Niemand mag Mundgeruch! Mundwässer helfen zwar, enthalten jedoch häufig unnatürliche Aromastoffe und Alkoholgehalte, die den natürlichen pH-Wert im Mund stören können. Sie sind auch sehr hart, was sie nicht zur besten Option für Menschen macht, die an Sensibilität leiden.

Hier ist ein schnelles kleines Hausmittel, das Infektionen im Mund erfrischen, reinigen und gleichzeitig heilen kann. Mit Hilfe einiger Küchenzutaten können Sie auf einfache Weise Abhilfe schaffen, die nicht nur super effektiv, sondern auch sanft ist.

Wellness-Coach Luke Coutinho spricht in einem seiner Beiträge über die Vorteile dieses DIY-Mundwassers aus Kokosöl, Salz und Pfefferminze. Er führt die vielen Vorteile auf und fügt hinzu, dass dieses Mundwasser sehr gesund ist.

Hier ist alles, was Sie für dieses Mittel benötigen:

-Wasser (2 Tassen)

-Kokosöl (2 Esslöffel)

– Steinsalz / Himalaya-Rosasalz (Eine Prise davon würde reichen)

-Pfefferminzöl (3-4 Esslöffel)

Die Vorteile teilen, schrieb er,

"Einfaches, antimikrobielles, entzündungshemmendes, toxinfreies und kostengünstiges Mundwasser, das Ihre Zahngesundheit und Ihr Zahnfleisch ohne Chemikalien schützt!"

Methode:

1. Zutaten in einem Glasbehälter mischen und gut schütteln, bis sich das Salz aufgelöst hat.

2. Verwendung erforderlich. Sie müssen bei jedem Gebrauch schütteln.

3. Wenn sich das Kokosöl verfestigt, können Sie das Glas unter warmem Wasser laufen lassen.

Wie man es benutzt:

Gurgeln Sie 30 Sekunden lang mit diesem hausgemachten Mundwasser, bevor Sie es ausspucken. Verwenden Sie es morgens oder wenn Sie den ganzen Tag über den Atem erfrischen möchten.


Warum ist es hilfreich?


Alle in diesem Mundwasser enthaltenen Inhaltsstoffe sind natürliche Hygieneschutzmittel. Vor allem Kokosöl spielt die größte Rolle. Kokosnussöl wird traditionell nicht nur zum Ölziehen verwendet, die regelmäßige Verwendung kann auch Ihrer Zahngesundheit zugute kommen und das Öl sauber halten. Es ist sehr hilfreich, um Bakterien und Keime abzuwehren und die Bildung von Hohlräumen zu verhindern. Während Sie mit dieser Lösung gurgeln, werden die unter den Zähnen und der Zahnfleischoberfläche vorhandenen Bakterien vom flüssigen Öl weggespült.

Kokosöl ist auch sehr hilfreich bei der Aufrechterhaltung der Mundhygiene, da es mit einem guten Fettsäuregehalt auch mit antimikrobiellen Eigenschaften beladen ist, die Keime fernhalten. Bei regelmäßiger Anwendung verhindert es auch Gingivitis und Mundgeruch (Mundgeruch), die bei der Ausbreitung der Bakterien auftreten.

Das Salz im Mundwasser ist auch ein weiteres Muss für eine gute Zahnhygiene. Salz kann den pH-Wert im Mund erhöhen und eine alkalische Umgebung schaffen, die das Überleben von Bakterien erschwert. Es ist auch nicht sehr hart auf der Oberfläche, weshalb es auch von Zahnärzten und Ärzten als natürliches Heilmittel verschrieben wird, da es die empfindliche Haut um die Zähne nicht reizt.

Die Anwesenheit von Pfefferminz-Extrakt im Mundwasser beseitigt Plaque und sorgt dafür, dass Sie länger frischen Atem haben. Es tötet effektiv auch Keime und Mikroben ab. Menthol, ein wesentlicher Bestandteil des Pfefferminzöls, hat ein kühlendes Gefühl, das jeglichen schlechten Geruch beseitigt. Abgesehen davon enthält Pfefferminze auch starke Noten von Nährstoffen wie Kalium, Magnesium und Kalzium, die alle zur Aufrechterhaltung stärkerer Zähne und Kiefer beitragen.

Haftungsausschluss:

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten sollten nicht als Ersatz für den Rat eines Arztes angesehen werden. Bitte konsultieren Sie Ihren behandelnden Arzt für weitere Einzelheiten.

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.