Gibran! Juli! So rief er die Namen seiner verlorenen Kinder, bis er sie fand

Leon.- Die Dame hörte nicht auf zu weinen. Verzweifelt begann sie vor Schmerz den Namen ihrer Kinder auf der gepflasterten Straße zu rufen. Gibrán!!, Juli!!, Gibrán!!, Juli!!, rief sie, als sie auf der Suche nach ihren Kindern durch die lange Reihe von Impfungen im Outlet Mulza ging verirrt.

Die Dame hat sie verloren Kinder Als er ging, um die Diener der Nation zu fragen, ob es noch Impfstoffe gäbe. Sie ließ sie mit einem rosa Sweatshirt verantwortlich und als sie zurückkam, die Kinder Sie waren es nicht mehr.

Die Dame beschloss, laut die Namen ihrer Kinder zu rufen, um sie zu finden.

Gibrán! Juli! Gibrán! Juli!, schrie er immer wieder, durch die Reihen wandernd, Verzweiflung. Einige Leute halfen ihm, die Namen seiner Kinder zu rufen. Gibran, Juli, Gibran, Juli!

Los Kinderin einer Reihe aufgestellt, rief auch die Namen der Kinder verirrt.

Die Suche war ewig für sie. Nach knapp 400 Metern waren da schon mehrere Leute, die den Namen des Mannes riefen Kinder. Bis die pinkfarbene Sweatshirt-Lady auftauchte, bildete sich das fast bis zum Schluss mit Kindersicher und fundiert.

Die Dame rannte zu ihnen, um sie zu umarmen. Sie hörte nicht auf zu weinen. Er umarmte sie und küsste sie auf den Kopf. „Ich liebe sie so sehr“, sagte er.

Die Verlegenheit der Frau im rosa Sweatshirt erklärte, dass sich die Linie bewegte und sie laufen musste, also war sie nicht mehr am selben Ort. Für die gleiche sie und Kinder Sie gingen unter Hunderten von Menschen verloren. Die Dame im rosa Hemd hatte kein Telefon und musste das auch nicht melden Kinder Sie waren in Sicherheit. „Zum Glück hat er das in Auftrag gegeben Kinder mit einem guten Menschen”, kommentierte eine Frau, die bei der Suche nach ihnen half.

siehe auch  Das Huntsville Hospital und LifeSouth veranstalten eine Blutspendeaktion zur Bekämpfung des Blutmangels

Los Kinder Auch Gibran und Julian weinten. Es war 20 oder 25 Minuten, dass ihre Kinder waren verirrt. Aber für sie war es eine Ewigkeit. „Ich verlasse sie keine Minute mehr. Niemals. Eine Minute“, sagte sie weinend.

PR

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.