Gibt zu, dass israelische Bomben fünf Kinder in Gaza getötet haben – VG

1 / 6

TOD: Ein Junge besucht am Dienstag, den 16. August, das Grab seines ermordeten Freundes. Am 7. August wurden bei einem Bombenanschlag in der Nähe des Flüchtlingslagers Jabalia in Gaza fünf Kinder getötet.

Zuvor hatte Israel den Islamischen Dschihad für den Angriff verantwortlich gemacht, bei dem am 7. August in Gaza fünf Kinder getötet wurden. Nun aber bestätigen offizielle Stellen, dass israelische Bomben dahintersteckten.

Vom 5. bis 7. August führte Israel Raketenangriffe auf Gaza in Palästina durch. Darüber hinaus wurden Hunderte von Raketen vom Islamischen Dschihad aus dem Gazastreifen abgefeuert.

Entsprechend Al Jazeera insgesamt 49 Palästinenser wurden bei Israels Angriff an diesem Wochenende getötet, darunter 17 Kinder.

Fünf dieser Kinder wurden am 7. August bei einem Angriff auf einen Friedhof in der Nähe des Flüchtlingslagers Jabalia getötet.

Dieser Angriff, so haben die israelischen Verteidigungskräfte zuvor gesagt, wurde durch eine vom Kurs abweichende Rakete verursacht, die von der palästinensischen militanten Gruppe Islamischer Dschihad gesendet wurde.

Am Montag sagten jedoch mehrere Beamte der israelischen Armee, dass Israel hinter dem Angriff stecke.

Das schreibt die israelische Zeitung Haaretz. Auch mehrere internationale Medien haben den Fall erwähnt.

1 / 2

HARTER KAMPF: Eine israelische Bombe trifft am 6. August ein Gebäude in Gaza.

Das Militär hat sich nicht offiziell zu dem Angriff bekannt.

Al Jazeera schreibt, dass sie erfolglos versucht haben, einen Kommentar zu den Aussagen vom Montag zu bekommen.

Angeblich kurz vor dem Waffenstillstand

Al Jazeera hat die Mutter eines der getöteten Jungen interviewt. Ihr zufolge ereignete sich der Angriff kurz vor Inkrafttreten des Waffenstillstands am Abend des 7.8.

Vier der fünf Opfer waren miteinander verwandt.

– Zwei Stunden bevor der Waffenstillstand verkündet wurde, sagte er mir, dass er fünf Minuten mit seinen Cousins ​​ausgehen würde.

– Ein paar Augenblicke später hörten wir eine Bombe. Wir rannten hinaus und fanden meinen Sohn und seine drei Cousins. Sie wurden in Stücke geschnitten, sagt sie zur Nachrichtenseite.

Der norwegische Flüchtlingsrat hat erklärt, dass drei der getöteten Jungen vor dem Angriff einer Traumabehandlung durch einen Psychologen unterzogen worden sein müssen Al Jazeera.

1 / 3

GAZA: Rettungskräfte und Feuerwehrleute versuchen, nach einem israelischen Luftangriff am 5. August ein Feuer zu löschen.

“Vorbeugender Betrieb”

Bei den Anschlägen wurde auch der Kommandeur des Islamischen Dschihad, Tayseer Jabari, getötet. Laut israelischen Behörden hätte er ein erklärtes Ziel sein sollen.

Israel hat die Luftangriffe gegen Gaza Anfang August als „Präventivoperation“ bezeichnet, nachdem am Tag zuvor ein weiterer Anführer des Islamischen Dschihad im besetzten Westjordanland festgenommen worden war.

Die israelischen Verteidigungskräfte haben die Angriffe auch damit gerechtfertigt, dass sie „direkten Bedrohungen“ durch die militante Gruppe ausgesetzt seien. Die mutmaßlichen Drohungen sind nicht bekannt.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.