“Godzilla” -Staubwolke wird von der NASA-Astronautin an Bord der Raumstation als “Erstaunlich” beschrieben

]]Sahara Dust Cloud 27. Juni 2020

27. Juni 2020

Winde lenken in den Sommermonaten regelmäßig Wolken aus Sahara-Schmutz von Westafrika sowie vom gesamten Atlantik weg. Die Stärke und Größe einer Wolke, die Afrika im Juni 2020 verließ, war daher großartig, dass es Netzmem-Macher gab, die über eine „Godzilla“ -Dreckwolke summten. Der NASA-Raketenwerfer Doug Hurley, der von der Internationalen Raumstation kam, definierte die riesige Dreckspitze als „unglaublich“. Und auch als Schmutz das karibische Meer und den trüben Himmel unter verschiedenen Bedingungen im Südosten der USA begrub, riefen einige Prognostiker den Anlass als „historisch“ an.

Unser Team flog heute im Westkernatlantik über diese Sahara-Schmutzwolke. Unglaublich, wie groß der Standort ist! pic.twitter.com/JVGyo8LAXI

– Oberst Doug Hurley (@Astro_Doug), 21. Juni 2020

Solche Superlative werden tatsächlich durch Informationen unterstützt. Eine vorbereitende Untersuchung der AOD-Dimensionen (Spray Visual Deepness), die von der MODIS-Sensoreinheit (Moderate Resolution Imaging Spectroradiometer) der NASA stammt, ergab am 20. Juni eine größere Aufmerksamkeit für Schmutz in der Umgebung über dem Atlantik als bei jedem anderen Mal, wenn man bedenkt, dass AOD 2003 tatsächlich ist Eine einheitlose Größe, die angibt, wie viel Licht die in der Luft befindlichen Teile haben, verhindert, dass sie mit der Einstellung eine Reise unternehmen. Einige Male später zeigte eine bodengestützte AERONET-Sensoreinheit in Ragged Point, Barbados, den immerwährenden höchstmöglichen AOD-Marktwert an, den die Website unter Berücksichtigung des Jahres 1996 tatsächlich angegeben hat.

Die Federn im Juni 2020 legten 1000 Kilometer zurück. Die Küsten wurden tatsächlich fertiggestellt und die Luftprämie sank, als der Hauptvorteil hier in Puerto Rico und der Himmel ein nebliges Gelbgrau verwandelten. “Dies ist tatsächlich das absolut bedeutendste Ereignis vor 50 Jahren”, sagte Pablo Méndez-Lázaro, ein Forscher der Universität von Puerto Rico, gegenüber Associated Press. “Auf zahlreichen karibischen Inseln drohen Bedingungen.” Méndez-Lázaro konzentriert sich tatsächlich auf eine von der NASA verwendete wissenschaftliche Forschung, um ein sehr frühes Vorsichtsgerät für die Prämie für schlechten Himmel am Standort zu kultivieren.

Sahara Dust Cloud Juni 2020

2. bis 23. Juni 2020

Das Bildmuster, das auf Informationen basiert, die aus den GEOS-Entscheidungen (Goddard Earth Observing System) der NASA im Gerät stammen, zeigt Rhythmen von Sahara-Schmutz in einwöchigen Zeiträumen, als sie ihre Technik im gesamten Atlantik entwickelten. Abgesehen von Kap Verde, das regelmäßig zusammen mit Schmutz eingetaucht wird, waren die Inseln in der Karibik tatsächlich einige der am stärksten betroffenen Orte. Als die Wolke die Vereinigten Staaten erreichte, stellte die Environmental Protection Agency am 27. Juni fest, dass die Mengen an in Ordnung befindlichen Partikeln (PM2,5) tatsächlich gut genug gestiegen waren, um „ungesunde Mengen“ zu erreichen (zwischen 151 und 200 auf der Sky Premium-Marke) ) in Florida, Texas sowie Georgia.

Die Informationen in dem unten aufgeführten Transekt offenbaren die Höhe des Schmutzes über der Dominikanischen Republik, wie sie aufgrund des Cloud-Aerosol-Lidars zusammen mit der Ausrüstung für die orthogonale Polarisation (CALIOP) auf dem CALIPSO-GPS am 23. Juni 2020 festgestellt wurde Kilometer) war der Gipfel der Wolke tatsächlich etwas größer als viele; es gab tatsächlich ebenfalls viel Schmutz auf oder sogar unter 1 Kilometer (0,6 Kilometer). Wenn Schmutz das Meer durchquert, fallen anfangs größere Teile auf, die in erster Linie bessere und viel kleinere Teile hinterlassen, die für das individuelle Wohlbefinden tatsächlich besonders problematisch sind.

Staub über der Dominikanischen Republik

23. Juni 2020

Fachleute für Luftverschmutzung sind sicherlich nicht die einzigen Fachleute, die diesen Anlass genau beobachten. Propheten verfolgen den schwarzen Schneesturm aufgrund der Tatsache, dass der trübe, unordentliche Himmel leicht die Bildung von Wolken verhindern und Stürme vermeiden kann. Angesichts der Tatsache, dass Schmutzwolken leicht Winkel für mikrobielle und virusähnliche Krankheiten sein können, genießen ansteckende Krankheitsforscher sie alle. Angesichts der Tatsache, dass bedeutende Aktivitäten leicht gut genug mild sein können, um Auswirkungen auf den Strahlungsbudgetplan der Erde zu haben, untersuchen Wetterforscher auch Schmutz.

Andere werden tatsächlich Einfluss auf die Meere erwarten. “In nährstoffarmen Gewässern können Eisen und verschiedene andere Nährstoffe im Schmutz leicht Phytoplanktonblüten und umfassende Ergebnisse hervorrufen”, erklärte Hongbin Yu, Experte bei NASA Goddard Space Flight. Phytoplankton ist tatsächlich wichtig für die aquatische Nahrungskette und nimmt an einer notwendigen – wenn auch wenig bekannten – Aufgabe im Kohlendioxidmuster teil. „In diesem Szenario erwarte ich mit Sicherheit nicht, dass eine große Aktion aus dem Golf von Mexiko kommt, der tatsächlich viele Nährstoffe enthält. Unser Team könnte in wenigen Wochen eine Primärreaktion beobachten, wenn genügend Schmutz über Mittelamerika gelangt und in den nährstoffarmen Gewässern des fernöstlichen Pazifiks landet. “

Ebenso können Episoden von Sahara-Schmutz leicht an einer wesentlichen Aufgabe bei der Ernährung der nährstoffarmen Drecksorten des Amazonas-Dschungels sowohl in der Wintersaison als auch im Frühling beteiligt sein. Yu wies darauf hin, dass Winddesigns in der Saison normalerweise einen Großteil des Schmutzes aus den Aktivitäten der Sommermonate nördlich des Amazonas-Dschungels sowie direkt in die Karibik schleppen.

Fotos des NASA Earth Observatory durch Joshua Stevens unter Verwendung von GEOS-5-Informationen aus dem Global Modeling- und Assimilationsbüro der NASA GSFC sowie Informationen der CALIPSO-Crew.

Similar Articles

Comments

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Most Popular

Virusjäger untersuchen das Risiko von Tiefkühlkost

Virusjäger in Neuseeland versuchen herauszufinden, ob der mysteriöse Ausbruch nach 100 Tagen COVID-frei in Tiefkühlkost ins Land gebracht oder sogar wochenlang in einem Kühlhaus...

Covid 19 Coronavirus: “Wir brauchen alle Hände an Deck”: Pasifika-Gemeinden warnten, sich auf den Covid-Ausbruch vorzubereiten

Wichtige Punkte: Die Pasifika-Gemeinden wurden gewarnt, sich "dringend" auf einen Ausbruch des Coronavirus vorzubereiten, da die Übertragung des Virus durch die...

John Calipari möchte, dass die Knicks “um eine Meisterschaft kämpfen” und “eine Meisterschaft gewinnen”

KNOXVILLE, TN - 6. JANUAR: Cheftrainer John Calipari von den Kentucky Wildcats spricht mit Kevin Knox # 5 ......