“Grüner” Wasserstoff allein reicht nicht aus

| |

Deutschland hat als wichtigster Gasmarkt in Europa ein vitales Interesse daran, der europäische Wasserstoffknotenpunkt zu werden. Als eine der wenigen verbliebenen Industrienationen in Europa, deren Kernkompetenz im Maschinen- und Anlagenbau liegt, verfügt Deutschland auch über das Know-how, um in allen Wasserstofftechnologien an die Spitze zu gelangen. Mit der nun beschlossenen Strategie wurde der Grundstein für eine erfolgreiche Wasserstoffzukunft gelegt. Jetzt ist es Zeit für die detaillierte Arbeit. Und gemeinsam mit unseren langjährigen Energiepartnern in Europa die nationalen Grenzen wieder zu überwinden und den Weg für Wasserstoff zu ebnen. Eine “Wasserstoffunion” im Sinne einer “Bergbauunion 2.0” hätte das Potenzial, der europäischen Idee neue Impulse zu geben. Davon würde nicht nur Deutschland profitieren.

mehr zum Thema
Die Produktion von grünem Wasserstoff macht Fortschritte und wird bald die klimaneutrale Wirtschaft ermöglichen. Dies erfordert aber auch grünen Kohlenstoff, der aus Luft gewonnen werden kann. Erfinder auf der ganzen Welt arbeiten derzeit daran – unterstützt durch einen bahnbrechenden Akt der Tierquälerei vor fast 250 Jahren.

Previous

verletztes Knie, Roger Federer wird erst 2021 wiederholen

Eine weitere Elektrifizierung in Afrika

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.