Hafenbehörden suchen nach einer Alternative für Milliarden Liter kostbares Leitungswasser: „Wir reduzieren unseren Verbrauch um 90 %“

Dank der neuen Wasseraufbereitungsanlage, die CEO Pieter Loose mit seinem Ekopak bauen wird, wird die TotalEnergies-Raffinerie im Antwerpener Hafen ihren Trinkwasserverbrauch bald um 90 % senken. © Belga, RR

Antwerpen

Ehrgeizige Projekte im Antwerpener Hafen sollen die Industrie endlich unabhängig vom kostbaren Trinkwasser machen. Anstelle der zig Milliarden Liter Leitungswasser, die die Industrie jedes Jahr zapft, können die Unternehmen bald gereinigtes Abwasser von Antwerpener Familien verwenden.

Jonas van Boxel

Gestern um 05:00

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.