Handy-Daten von Ex-Minister von der Leyen gelöscht (neues-deutschland.de)

| |

Ursula von der Leyen (CDU)

Ursula von der Leyen (CDU)

Foto: dpa / Philipp von Ditfurth

Berlin. Medienberichten zufolge wurden Daten aus der Mobilkommunikation der ehemaligen Ministerin Ursula von der Leyen (CDU) vernichtet, die für die Untersuchung der Beratungsangelegenheiten des Verteidigungsministeriums von Bedeutung sein könnten. Wie das ARD – Hauptstadtstudio und "Die Welt" berichteten, räumte der Vize – Regierungskommissar für Aufklärung der Angelegenheit, Markus Paulick, in einer vertraulichen Sitzung des Untersuchungsausschusses am Donnerstag ein, dass die Daten auf dem Handy der Leyens (CDU) gespeichert seien ) wurde bereits im August gelöscht.

Das Handy wurde vom Hersteller "aus der Sicherheit genommen", und die Daten seien unwiederbringlich verloren gegangen, wurde Paulick vom Studio der ARD-Hauptstadt zitiert. Der Bundestag hatte laut "Welt" beantragt, das Handy vor der Löschung als Beweismittel einzustufen. Der Vorwurf der unbefugten Zerstörung von Akten ist nun im Raum.

Vertreter der Opposition waren empört. Die Grünen & # 39; Sicherheitssprecher Tobias Lindner sprach in einem ARD-Interview über "digitales Aktenvernichten". Er forderte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) auf, gegen die Verantwortlichen vorzugehen und personelle Konsequenzen zu ziehen. FDP-Abgeordneter Alexander Müller sprach von einer "nervigen Verzögerungstaktik" der Regierung. Zuerst sagte das Ministerium, dass die Leute nach einem Handy suchten. Dann wurde angekündigt, dass es noch PIN-gesperrt sei. Jetzt habe die Regierung zugegeben, dass sie bereits im August "abgeflacht" worden sei, sagte Müller der "Welt".

Der Untersuchungsausschuss untersucht den Vorwurf, dass im Verteidigungsministerium unter Umgehung des Vergaberechts millionenschwere Aufträge vergeben wurden. Der Vorwurf der Vetternwirtschaft ist auch im Raum. Bisher ist unklar, ob der Ausschuss den heutigen EU-Kommissionspräsidenten von der Leyen als Zeugen vorladen wird. AFP / nd

. (tagsToTranslate) Korruption (t) Ursula von der Leyen (t) Verteidigungsministerium

Previous

Nach Thomas Cook meldet Tour Vital Insolvenz an

Video: Angriff auf das Geheimdienstzentrum in Moskau – mindestens ein Toter

Next

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.