„Ich bin so gedemütigt, ich wurde offen an den Pranger gestellt“, Maaike Cafmeyer in „Winteruur“ über den Fall De Pauw

| |

In dieser schwierigen Zeit schickte ihr eine Freundin von Cafmeyer das Gedicht „Schneeglöckchen“ von Louise Glück, der Literaturnobelpreisträgerin des vergangenen Jahres. „Ich bin so froh, dass sie das gemacht hat, dann hat alles gepasst“, sagt sie von Wim Helsens Sitz aus. „Ich war verzweifelt und traurig und plötzlich kam mir der Gedanke, dass es gut werden würde, dass ich aus der Dunkelheit neues Leben schaffen könnte.“

Previous

Erste Analysen von Proben aus Ryugu: Älteres Material gab es wohl in keinem Labor

Keine Auswärtstore im AFF Cup-Halbfinale

Next

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.