„Ich werde Bongani Zungu nicht wählen!“: Bafana-Boss Broos bleibt nüchtern und bleibt bei seiner Sache

  • Bafana Bafana trifft im Juni zum Auftakt der Qualifikationsspiele für den Afrikanischen Nationen-Pokal (Afcon) auf Marokko.
  • Cheftrainer Hugo Broos kündigte einen 23-köpfigen Kader an, der für die Begegnung der Gruppe K nach Nordafrika reisen wird.
  • Broos wurde auf seine Argumentation untersucht, Bongani Zungu und Victor Letsoalo nicht in den Kader aufzunehmen.

Bafana Bafana Cheftrainer Hugo Bros hat sich entschieden, gegenüber der südafrikanischen Öffentlichkeit geradlinig und offen zu sein.

Der in Belgien geborene Mentor gab seine bekannt 23-Mann-Kader für das kommende Qualifikationsspiel zum Afrikanischen Nationen-Pokal gegen Marokko am Donnerstag, den 9. Juni.

Broos behielt mehr oder weniger den gleichen Kader bei, wobei diesmal einige frische Gesichter den Cut schafften, darunter Taariq Fielies, Khanyiso Mayo (beide Cape Town City) und Phathutshedzo Nange (Kaizer Chiefs).

Der Trainer wurde dann jedoch auf seine Gründe untersucht, warum er Bongani Zungu nicht berufen hatte, der noch nie zuvor in einem Broos-Kader stand.

Und seine Antwort war unverblümt und vermied Diplomatie.

„Ich sehe, was (mit ihm) in Frankreich passiert ist. Es tut mir sehr leid, aber das ist kein Typ, der in unserer Gruppe sein muss – im Moment“, sagte Broos, nachdem er den Kader auf SABC bekannt gegeben hatte.

„Ich spreche nicht nur über seine Qualitäten als Spieler, aber wenn man die Probleme sieht, die er dieses Jahr mit Amiens hatte, hat er in der Hälfte der Spiele nicht gespielt, weil es Probleme gab.

“Nicht weil er nicht gut genug war, sondern weil es Probleme gab. Vor drei oder vier Monaten wollten der Trainer und der Vorsitzende des Vereins ihn wegholen.

siehe auch  Celik ist in Rom, jetzt die medizinischen Untersuchungen und die Vertragsunterzeichnung - LIVE - Forzaroma.info - Aktuelle Nachrichten Als Roma calcio - Interviews, Fotos und Videos

“Wichtig ist die Einstellung und die Mentalität des Spielers. Ein Spieler kann alles durcheinander bringen, weil er nicht die richtige Mentalität hat.

“Im Moment werde ich mich nicht für Zungu entscheiden, denn wenn ich sehe, was in Amiens passiert ist, kann es hier passieren und das will ich nicht.”

Letztes Jahr wurde Zungu wegen seines Verhaltens während seiner Leihe beim schottischen Giganten Rangers unter die Lupe genommen.

Der 29-Jährige wurde vom Verein für sechs Spiele gesperrt, als er und vier seiner Rangers-Teamkollegen gegen die Covid-19-Protokolle verstießen, indem sie an einer illegalen Hausparty teilnahmen.

Als er zu seinem Stammverein Amiens zurückkehrte, beschimpfte Trainer Philippe Hinschberger den Spieler wegen Übergewichts.

Und kürzlich hat Hinschberger den Mittelfeldspieler in den Medien beschimpft, nachdem ihm bei einer Niederlage in der Ligue 2 gegen Pau FC die rote Karte gezeigt worden war.

Victor Letsoalo von Royal AM, der unter Broos mehrfach berufen wurde, einschließlich Spielzeit, schaffte es nicht in den 23-Mann-Kader.

Und Broos wischte wieder einmal die Diplomatie beiseite und entschied sich dafür, seine Wahrheit zu teilen.

„Ich bin Victor wieder gefolgt, er ist ein Torschütze. Aber er hat neun Elfmeter geschossen – also wenn man das von seinen Zahlen abzieht, ist er für einen Stürmer nicht mehr so ​​gut“, sagte Broos.

“Wir müssen uns wieder entscheiden. Wir hatten Victor das Spiel zuvor bei uns, er hat ein Spiel gespielt, und ich glaube im Moment nicht, dass Victor das ist, wonach wir suchen.”

“Das ist der Grund. Außerdem, wenn man ihn mit (Khanyiso) Mayo vergleicht, sind das zwei verschiedene Stürmer.

siehe auch  Adriana Leon: Man Utd Women unterschreibt Flügelspieler von West Ham mit Zweijahresvertrag | Fußball Nachrichten

„Mayo ist stärker, er ist schneller und Mayo kann den Ball halten. Victor ist mehr … okay, er trifft, dem stimme ich zu. Aber im Spiel ist er jemand, den man vergisst, und dann tritt er und trifft.“

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.