Immer wieder wurden Putins Pläne aufgedeckt. Es kann etwas Wichtiges über zukünftige Kriege aussagen.

| |


US-Präsident Joe Biden (rechts) in Videoanrufen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am 7. Dezember. Die amerikanische Presse erhielt einen einzigartigen Einblick in die Geheimdienstinformationen der USA über Putins Invasionspläne.

– Wir sind wieder richtig im Geheimdienst, so wie es sein sollte, sagt Geheimdienstchef Nils Andreas Stensønes.

Mehrere Dinge deuteten darauf hin, dass der massive Aufbau russischer Streitkräfte nahe der Grenze zur Ukraine im Herbst 2021 überhaupt nicht Teil einer Übung war. Russland etwa hatte den Flugverkehr neu geordnet. Und die Art und Weise, wie die russischen Soldaten bewegt wurden, deutete darauf hin, dass Präsident Wladimir Putin die Invasion des Nachbarlandes im Sinn hatte. So habe zumindest der Nationale Geheimdienst die Zeichen interpretiert, sagt Geheimdienstchef Nils Andreas Stensønes.

Doch dann geschah etwas Überraschendes.

Lesen Sie die ganze Geschichte mit einem Abonnement

Previous

Impfstoff gegen Affenpocken wird in Rumänien verteilt

Lukas Enembes neues Kapitel nach dem Casino-Glücksspiel-Video enthüllt

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.