Information und Solidarität (Tageszeitung junge Welt)

| |

S 16.jpg

"Raft of the Medusa" -Auftritt bei den M & R-Künstlern & # 39; Konferenz (8. Juni 2019)

Die Besucher des XXV. Die internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz erwartet am kommenden Samstag ein besonders aufregendes Programm: Um 10.30 Uhr wird die Kunstausstellung Tendenzen zu den Klängen der Punkfolk-Kapelle The Pokes eröffnet, an der die meisten ausstellenden Künstler teilnehmen. Nicht nur die Musiker ziehen weiter in die Haupthalle, wo der französische CGT-Gewerkschafter Karl Ghazi pünktlich um 11.00 Uhr über die aktuellen Kämpfe in Paris und ganz Frankreich berichten wird. Ihm folgt der Beitrag der israelischen Anwältin Lea Tsemel. Der Dokumentarfilm "Lea Tsemel, Anwältin", der über diese militante Frau gedreht wurde, ist derzeit für einen Oscar nominiert. Nichtsdestotrotz oder gerade deshalb wurden im Vorfeld der Konferenz Versuche unternommen, gegen die Veranstaltung Einspruch einzulegen, unter anderem mit der Bitte an den Vermieter, das Erscheinen von Tsemel nicht zuzulassen. Der Beginn der Konferenz zeigt, dass es nicht nur wichtig ist, erstklassige Informationen zu erhalten, sondern auch Solidarität zu zeigen!

Dies ist auch der Punkt, an dem alle Besucher der Veranstaltung gebeten werden, die Haupthalle um 15:00 Uhr zu betreten. In der Regel sind vielleicht 40 Prozent der Teilnehmer da, die anderen verteilen sich auf die Halle mit den Informations- und Verkaufsständen linker Gruppen, Partys und Verlage (mehr als je zuvor) und dem Bereich Catering, zum Beispiel in Das legendäre Café K In diesem Jahr sind jedoch alle Gäste aufgefordert, an der großen Manifestation der Solidarität mit den fortschrittlichen Kräften in Lateinamerika zwischen 15 und 16 Uhr teilzunehmen. Dazu werden Kämpfer aus Kolumbien, Chile, Venezuela, Kuba, Brasilien und Bolivien erwartet.

Nach der Begrüßung von Mumia Abu-Jamal und weiteren Höhepunkten (hier fehlt der Platz) folgt der nächste außergewöhnliche Beitrag: Der legendäre DDR-Jazzkomponist Hannes Zerbe und seine Musiker treten ab ca. 4 Jahren gemeinsam mit dem Schauspieler Rolf Becker auf pm die Komposition »Das Floß der Medusa«! Dieser Auftritt verdient aus mehreren Gründen besondere Aufmerksamkeit: Einerseits erleben wir eine aufregende musikalische Inszenierung, die dem Wunsch der Konferenz entspricht, die Klassenfrage auf ganz besondere Weise zu beantworten. Auf der anderen Seite hat Rolf Becker seine Rolle als Redner so stark und kraftvoll gestaltet, dass er und das Zerbe – Ensemble das Stück auf der CD uraufgeführt haben HERR– Künstlerkonferenz hat Besucher von ihren Stühlen gerissen. Nehmen Sie es unbedingt mit!

Dies gilt jedoch auch für die anderen Programmpunkte. Deshalb hier im Namen aller Höhepunkte: Kamal Hamadan, eines der führenden Mitglieder der vor 50 Jahren gegründeten Kommunistischen Partei Libanons, kommt zu uns, um mit dem libanesischen Musiker Marcel Khalifé über aktuelle Kämpfe und das für den 28. März geplante Solokonzert zu diskutieren in berlin zu berichten. Aber auch Entwicklungen und Bewegungen in deutschen Ländern spiegeln sich wider, sei es in der Runde mit Vertretern verschiedener aktiver Bewegungen am Nachmittag oder in der abschließenden Podiumsdiskussion ab 18.30 Uhr. Zuvor wird Cornelia Kerth, Bundesvorsitzende des VVN / BdA, über die Repression gegen ihren Verein und den Widerstand dagegen berichten. Der offizielle Teil der Konferenz endet um 20 Uhr. mit dem Gesang der Internationalen. Die DKP lädt Sie dann zu ihrem Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Treffen ein. Wenn dort kein Platz mehr ist, können Sie auch einen Mojito mitnehmen, zum Beispiel für die Live-Musik von The Pokes (Unplugged!) Im Café K.Aktionsbüro

. (TagsToTranslate) Frankreich (t) art

Previous

Das unglückliche Foto Claudio Pizarro mit einem Bier

Luftangriff, der den iranischen Generalobersten tötete, nicht schlecht für die Finanzmärkte … noch nicht

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.