Jan Fedder ist tot | ZEIT ONLINE

Fernsehschauspieler Jan Fedder ist tot. Er starb im Alter von 64 Jahren. Dies teilte eine Sprecherin der Hamburger Polizei mit. Der Schauspieler war hauptsächlich aus der Serie für das deutsche Fernsehpublikum Großstadtrevier bekannt.

Fedder feierte 1981 seinen Durchbruch als Schauspieler im Film Das BootIn dem international erfolgreichen Drama spielte er Pilgrim Wolgang Petersens. Ab 1992 übernahm der Hamburger die Rolle von Dirk Matthies in der ARD-Abendreihe GroßstadtrevierEr spielte mehr als zwanzig Jahre lang den norddeutschen Ermittler.

Der NDR-Regisseur Lutz Marmor spricht sein Beileid aus. Fedder war "ein echter Volksschauspieler", der schelmische Typen wie Melancholie und schweigende Menschen verkörpern konnte. Der NDR hat Fedder, den Zuschauern, viel zu verdanken
und die Zuschauer hätten ihn geliebt. "Der Tod dieses einzigartigen Schauspielers
hinterlässt eine große Lücke ", sagte Marble.

Deutscher Fernsehpreis 2006

Der Sohn eines in St. Pauli aufgewachsenen Kneipenbesitzers spielte in über 400 Produktionen und machte norddeutsche Charaktere zu seinem Markenzeichen. Für seine Darstellung in der Verfilmung von Siegfried Lenz Der Mann im Bach Fedder erhielt 2006 den Deutschen Fernsehpreis.

Fedder wurde mehrfach von der Polizei zum Ehrenbeauftragten ernannt. Auf der Reeperbahn ist er eine Wachsfigur im "Panoptikum", St. Pauli blieb immer seine Heimat. Der Schauspieler, der mit seiner mürrischen Stimme auch als Sänger auftrat, zog sich 2012 erstmals aus gesundheitlichen Gründen wegen Krebstherapie aus dem Drehbuch zurück. Seitdem hat ihn seine Gesundheit immer beunruhigt.

. [TagsToTranslate] Gesellschaft

siehe auch  Laut Berichten wurde ein PA-Lehrer gefeuert, nachdem er die Nase eines Schülers abgeklebt hatte

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.