Jeder achte Corona-Patient bekommt „Lungen-Covid“

Tür Redaktion Online


– 08.05.2022 um 18:00 Uhr

Die Forscher der Universitätskliniken Groningen und der Radboud-Universität untersuchten die Gesundheitsdaten von fast 13.000 Niederländern, die seit März 2020 regelmäßig Fragebögen zu ihrer Gesundheit ausgefüllt haben.

Die Forscher verglichen die Beschwerden von Menschen, die an Corona erkrankt waren, mit den Beschwerden, die sie vor der Ansteckung hatten, und mit den gesundheitlichen Beschwerden von Menschen, die im gleichen Zeitraum nicht an Corona erkrankt waren. Die Ergebnisse werden am Freitag im renommierten Wissenschaftsmagazin The Lancet veröffentlicht.

Für die richtige Pflege sorgen

Die leitende Forscherin Judith Rosmalen will nun die Ursachen von Lungen-Covid weiter untersuchen, sowie inwieweit Menschen mit langjährigen Corona-Symptomen noch funktionieren können, beispielsweise bei der Arbeit. «Wir fragen auch danach, welche Pflege die Menschen erhalten haben und wie sie diese erleben», sagt der Psychosomatik-Professor. „Mit allen Daten werden Versorgungspfade entwickelt, um Patienten die richtige Versorgung zu bieten und die sozialen Kosten zu berechnen, sowohl durch medizinische Kosten als auch durch Produktivitätsverluste.“


siehe auch  Ich bin Physiotherapeut – hier sind meine Top-Tipps, um besser zu schlafen und Rückenschmerzen zu lindern

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.