Kälber sterben bei Großbrand in Oldeberkoop | Inland

Das Feuer brach am späten Freitagabend aus und war gegen 0.30 Uhr fast gelöscht. Es ist nicht bekannt, was das Feuer verursacht hat. Ein Dutzend Kälber wurden getötet. Mehrere wurden auch von Rettungsdiensten gerettet. Ein Kalb wurde wegen seiner Verletzungen vom Tierarzt eingeschläfert.

Die Kühe im angrenzenden Stall blieben unverletzt und sind nach Angaben der Feuerwehr inzwischen ebenfalls zur Ruhe gekommen.

Kalb im Graben

Ein Kalb ist durch den Stress und die Sirenen in einem Graben gelandet, Passanten versuchen das Tier zu retten.

siehe auch  Klimagesetz verabschiedet Unterhaus; Monkeypox-Impfstoff gesichert; David Elliott, Matt Kean stellten sich auf die NSW-Führungsherausforderung ein; Die Commonwealth-Spiele 2022 werden fortgesetzt; NSW-COVID-Fälle wachsen, Victoria-COVID-Fälle wachsen

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.