Kevin Durant will nur mit Jimmy Butler, Kyle Lowry und Bam Adebayo um Heat spielen

Kevin Durant hat Berichten zufolge die Phoenix Suns und Miami Heat ganz oben auf seiner Handelsliste. Ein Deal mit den Suns ist aufgrund von Sign-and-Trade-Komplikationen, an denen Deandre Ayton sowohl auf der Suns- als auch auf der Nets-Seite beteiligt ist, schwierig auf die Beine zu stellen.

Ein Handel mit der Hitze wird durch Durants eigene Wünsche erschwert. Berichten zufolge will Durant nur dann in Miami spielen, wenn die Hitze Jimmy Butler, Kyle Lowry und Bam Adebayo behält.

Es ist zwar verständlich, warum Durant mit den besten Spielern der Heat spielen möchte, aber es macht es praktisch unmöglich, ein Handelspaket zu finden. Miami hat einfach nicht das verfügbare passende Gehalt, ohne einen dieser drei Spieler einzubeziehen. Der Handel mit Adebayo nach Brooklyn ist ebenfalls nicht erlaubt, solange Ben Simmons auf dem Kader bleibt. Dies liegt daran, dass sowohl Adebayo als auch Simmons bei Designated Rookie-Erweiterungen unterschrieben sind.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.