Keys – Riske 6:1, 6:2, US-Tennisfinale in Adelaide von Ex-Weltranglistensiebter gewonnen

| |

Die 26-jährige Keys erlebte ihren ersten Turniertriumph seit August 2019, als sie in Cincinnati gewann. Das Endspiel bestritt die US-Open-Finalistin von 2017 dann erst vorletztes Jahr in Brisbane, wo sie gegen Karolína Plíšková verlor.

In der ersten Runde der Australian Open trifft Keys auf eine andere Landsfrau, die Meisterin von 2020, Sofia Keninova.

Bei den Herren setzte sich das Heimteam Thanasi Kokkinakis mit 6:7, 7:6 und 6:3 gegen Arthur Rinderknech aus Frankreich durch und holte den ersten Titel seiner Karriere. Das gelang dem 25-jährigen Australier im zweiten Anlauf – 2017 verlor er im Finale in Los Cabos.

Adelaide Tennisturnier (schwer):
Männer ($ 430.530 Stipendium):
Einzel – Finale:
Kokkinakis (Österreich) – Rinderknech (Fr.) 6:7 ​​(6:8), 7:6 (7:5), 6:3.
Doppel – Finale:
Koolhof, N. Skupski (3-Niz./Brit.) – Escobar, Behar (6-Eq./Urug.) 7:6 (7:5), 6:4.
Frauen ($ 239.477 Stipendium):
Einzel – Finale:
Keys – Riske (beide USA) 6:1, 6:2.
Tennisturnier in Sydney (schwer):
Männer ($ 521.000 Stipendium):
Einzel – Finale:
Karacev (1-Rus.) – A. Murray (Brit.) 6:3, 6:3
Doppel – Finale:
Polášek, Peers (3.-SR/Austr.) – Bolelli, Fognini (It.) 7:5, 7:5.
Frauen ($ 703.580 Stipendium):
Doppel – Finale:
Haddadova Maiaova, Danilinova (Bras./Kaz.) – Heisenova, Udvardyova (Nem./Mad.) 4:6, 7:5, 10:8.

.

Previous

RTL schaltet The Voice nach Vorwürfen sexuell übergriffigen Verhaltens ab

Die Sonne hatte einst einen Ring wie Saturn

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.