Kollbrunn ZH : «Die Elster ist gestört – fertig, basta» – Kuschelvogel macht Gemeinde unsicher

Kollbrunn ZH ist die Heimat eines ungewöhnlichen Einwohners: eines Kuschelvogels. Dieser Vogel, der Elster genannt wird, hat die Gemeinde in letzter Zeit unsicher gemacht und die Einwohner verunsichert.

Der Elster ist ein sehr aktiver Vogel, der nicht nur in den Bäumen, sondern auch auf den Straßen zu sehen ist. Er ist sehr neugierig und versucht, sich an allen möglichen Dingen zu schaffen zu machen. Er ist auch sehr laut und man kann ihn oft hören, wie er laut schreit.

Dieses Verhalten hat die Einwohner von Kollbrunn ZH verunsichert, da sie sich nicht sicher sind, was der Elster als nächstes versuchen wird. Einige Leute sind sogar so besorgt, dass sie nicht mehr nach draußen gehen, um ihn nicht zu stören.

Die Gemeinde hat versucht, den Elster zu vertreiben, aber bisher ohne Erfolg. Sie haben versucht, ihn mit Lärm zu vertreiben, aber er ist zu neugierig und zu hartnäckig, um sich zu vertreiben zu lassen. Einige Einwohner haben sogar versucht, ihn zu fangen, aber er ist zu schnell und zu schlau.

Der Elster ist zu einem Symbol für die Gemeinde geworden und die Einwohner haben sich daran gewöhnt, ihn in ihrer Mitte zu haben. Er ist ein Teil der Gemeinde geworden, obwohl er viel Unruhe verursacht. Die Einwohner haben ein Sprichwort geprägt, das besagt: «Die Elster ist gestört – fertig, basta».

Obwohl der Elster die Gemeinde unsicher macht, ist er ein faszinierender Vogel und ein Symbol für die Gemeinde. Die Einwohner von Kollbrunn ZH haben gelernt, mit ihm zu leben und sich an seine Anwesenheit zu gewöhnen.

See also  Einbruch und Diebstahl bei Christine Razanamahasoa

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Most Popular

On Key

Related Posts

Der Voli ist wieder eine Neuigkeit

Sie kommen immer noch nicht so weit wie zuvor, aber unsere Volleyballspieler beginnen, uns mit dem Glauben anzustecken, dass sie in der Elite wieder glänzen