Lernen Sie den Unterschied zwischen Sinus- und Migränekopfschmerzen kennen, um zu bestimmen, wie Sie sie behandeln sollen

Kopfschmerzen sind eine der Erkrankungen, die alle Altersgruppen betreffen, und sie können von schwer bis leicht reichen. Meistens handelt es sich bei den Kopfschmerzen um eine Begleiterkrankung oder ein Symptom einer anderen Grunderkrankung..

Wolfa Lucker erwartet Zeit jetzt Nachrichten Obwohl die meisten Menschen Kopfschmerzen ignorieren, beeinträchtigen sie Ihre Lebensqualität und Ihre geistige Gesundheit ebenso wie jede andere schwere, lebensbedrohliche Krankheit. Kopfschmerzen Auch anstrengend und beeinflusst den Lebensstil.

Die Hauptursachen für Kopfschmerzen sind körperlicher und geistiger Stress, Angstzustände und Muskelermüdung. Einige der Hauptbereiche, in denen Kopfschmerzen auftreten können, sind Stirn und Hinterkopf, und die durch die Kopfschmerzen verursachte Spannung hält nicht länger als einen Tag an Es lässt normalerweise innerhalb von zwei Stunden nach. Die andere Art von Kopfschmerzen wie Kopfschmerzen dauert normalerweise Migräne und Kopfschmerzen in den Nebenhöhlen brauchen länger, um sich zu beruhigen und Schmerzen zu verursachen. Es ist wichtig, die Ursache der Kopfschmerzen zu bestimmen und die Ursache zu behandeln.

Der Unterschied zwischen Sinuskopfschmerz und Migräne

Einige der mit Migräne diagnostizierten Symptome undNasennebenhöhlen Das führt dazu, dass Kopfschmerzen sehr ähnlich sind. In beiden Fällen werden normalerweise Symptome wie Schweregefühl im Kopf, die sich beim Vorbeugen verstärken, laufende Nase, starker Druck in den Gesichtsmuskeln und Brustverstopfung beobachtet..

Die Diagnose, um die Ursache der Kopfschmerzen zu verstehen, ist für den Behandlungsplan von entscheidender Bedeutung. Daher ist es wichtig, die Unterschiede zwischen den beiden Arten von Kopfschmerzen zu erkennen.

Trotz der Ähnlichkeiten bei einigen der frühen Symptome gibt es unterschiedliche Merkmale für jede Art von Kopfschmerzen.

Häufige Migränesymptome

Abgesehen von den Kopfschmerzen selbst neigen die meisten Menschen, die unter häufiger Migräne leiden, auch zu einer ganzen Reihe anderer Symptome, die nur mit Migräne verbunden sind.::

Übelkeit und Erbrechen: Migräne verursacht normalerweise Übelkeit und Erbrechen. Migräne ist sehr schwerwiegend und übt großen Druck auf die Muskeln von Gesicht und Kopf aus, sodass sie sich den ganzen Tag über wie Erbrechen anfühlen.

Die Farbe der Nasensekrete: Eine laufende Nase ist oft mit leichten Schleimsekreten bei Erkältung verbunden. Die Farbe und Konsistenz der Entladung spielen jedoch eine wichtige Rolle bei der Unterscheidung der Ursache. Wenn die Symptome einer laufenden Nase von Kopfschmerzen begleitet werden und die Sekrete klar und im Wasser wie eine Textur vorhanden sind, wird dies höchstwahrscheinlich durch eine Migräne verursacht.

Starke sensorische Empfindlichkeit: Eine Person mit Migräne ist häufig lichtempfindlich und fühlt sich extrem unwohl, wenn sie hellem Licht und Sonnenlicht ausgesetzt wird. Dieses Unbehagen führt zu Kopfschmerzen. gleichfalls.

Eine häufige Sinusitis verursacht Kopfschmerzsymptome

Hohe Körpertemperatur: Sinusitis ist eine Infektion, die auf natürliche Weise durch Bakterien verursacht wird. Daher erhöht sie die Körpertemperatur allmählich, wenn sich die Infektion verschlimmert. Wenn der Sinusbereich mit Bakterien infiziert wird, entstehen Kopfschmerzen aufgrund des gesamten Drucks der Entzündung. Daher ist es ein charakteristisches Symptom, eine Migräne von einer Sinusitis zu unterscheiden, die Kopfschmerzen verursacht.

Verstopfte Nase: Wenn die Nasennebenhöhlen mit Bakterien infiziert werden, werden die Nasengänge normalerweise verstopft und verursachen eine Verstopfung. Die Schleimsekretion während der Infektion ist leicht gelb / grün und hat eine dickere Konsistenz. Meistens übt eine verstopfte Nase einen leichten Druck auf die Frontallappen aus, um Kopfschmerzen zu verursachen. Daher wird eine mit Kopfschmerzen einhergehende Verstopfung der Nasennebenhöhlen immer durch eine Nasennebenhöhlenentzündung verursacht.

Plötzliche Schmerzen im Ohr und im oberen Zahn: Da die Nebenhöhlen geschwollen und entzündet sind, erhöhen sie den Druck auf benachbarte Organe wie Ohr und Zähne. Die durch Sinusitis verursachte Schwellung verursacht immer Schmerzen im Zahn- und Ohrbereich. Wenn dieses Symptom mit Kopfschmerzen kombiniert wird, wird es normalerweise als Sinusitis diagnostiziert..

.

siehe auch  Neue Technik erkennt Typhus-Infektionen schneller

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.