Mercedes versteigert teuerstes Auto aller Zeiten

©Mercedes

Autobauer Mercedes hat sein Mercedes-Benz 300 SLR Uhlenhaut Coupé heimlich für 132 Millionen Euro versteigert. Die deutsche Luxusmarke würde den legendären „Silberpfeil“, der als unbezahlbar verbucht wurde, niemals verkaufen.

Bron: Der Telegraph

Gestern um 21:56

Mercedes wollte sich zu dem Verkauf nicht äußern. Der Erlös der Versteigerung wäre über den deutschen Mercedes einem guten Zweck zugeflossen. Das Besondere an der Auktion wäre, dass alle bisherigen Gebote, auch mit Blankoschecks, abgelehnt wurden.

Der neue Besitzer, der das höchste Angebot aus einer angeblich von Mercedes angesprochenen Gruppe von zehn potenziellen Kunden hatte, bleibt laut Fachmagazin Motorious anonym. Das Auto sollte auch nicht zur Schau gestellt werden. Das war der Deal mit Mercedes.

Das legendäre Modell, auch „Silberpfeil“ genannt, sollte das teuerste jemals versteigerte Auto werden. Zuvor wurde ein Ferrari 250 GTO von 1962 für 70 Millionen Euro verkauft.

Der Uhlenhaut nahm 1955 und 1956 an Rennen in Le Mans teil. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 290 Stundenkilometern brach der Uhlenhaut laut Louwman Museum in den 1950er Jahren den Geschwindigkeitsrekord für Straßenmodelle.

Gebaut wurden zwei Exemplare des Typs 300 SLR Uhlenhaut mit acht Zylindern in Reihe und 302 PS. Ein weiteres Exemplar befindet sich im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart.

siehe auch  Die NFT-Verkäufe erreichten nach dem Absturz der Kryptowährung ein 12-Monats-Tief | Nicht fungible Token (NFTs)

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.