MMA-Kämpfe, Gedächtnisverlust und Identität: Frische Luft: NPR

| |

Der Schriftsteller John Vercher trainierte als junger Mann in gemischten Kampfkünsten. Sein Roman, Nachdem die Lichter ausgehen, dreht sich um einen erfahrenen MMA-Kämpfer, der unter Gedächtnisverlust, starken Stimmungsschwankungen und Tinnitus leidet. Das Buch handelt auch von der gemischtrassigen Identität des Kämpfers.

Außerdem rezensiert Maureen Corrigan Less is Lost von dem mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Autor Andrew Sean Greer.

Previous

Alles über den R&B-Sänger

Studie zeigt, dass die Pandemie den Exodus der Hausärzte in Ontario angespornt hat

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.