N.S. SPCA und Robertson sind sich in der Berufungsverhandlung bei weitem nicht einig | Lokal | Nachrichten

| |

HALIFAX, N.S. –

Bei einer Berufungsverhandlung am Montag haben die Nova Scotia SPCA und Karin Robertson zwei sehr unterschiedliche Bilder von den Bedingungen gemalt, unter denen 35 Hunde am 10. Dezember in der Nähe von Wolfville lebten.

JoAnne Landsburg, Chefinspektorin der N.S. SPCA sagte aus, dass sie am 18. September im Rahmen einer Untersuchung zum ersten Mal das Anwesen von Robertson besucht hatte, nachdem zwei besondere Polizisten zwei Tage zuvor bei einer Inspektion "viele Bedenken wegen mehrerer Hunde" gemeldet hatten.

"Ich wurde sofort von dem Geruch von Hund und Urin getroffen, als ich hineinging", sagte Landsburg während der ersten öffentlichen Anhörung der SPCA in einem Halifax-Hotel aus.

Landsburg hatte mehrere Probleme, wie gestapelte Kisten, die Anzahl herumlaufender Hunde und unhygienische Bedingungen. Deshalb gab sie Robertson eine Liste mit Befehlen, denen sie folgen sollte, und sagte, die SPCA würde zurückkehren, um nachzufolgen.

Die SPCA kehrte nach Lansdburgs erstem Besuch zu mehreren Inspektionen zurück und erteilte Robertson weitere Compliance-Aufträge.

Bei einem Nachbesuch bei der Tierverhaltensforscherin Rebecca Ledger im Oktober hat Landsburg schätzungsweise mehr als 82 Hunde auf dem Grundstück von Robertson gesehen.

"(Robertson) konnte mir nie sagen, wie viele Hunde auf dem Grundstück waren", sagte Landsburg.

Neben den Lebensbedingungen und der Anzahl der Hunde sorgte sich Ledger um die Verhaltensmuster der Hunde.

"Es schien, dass sie unter einer Reihe von negativen Zuständen litten", sagte Ledger aus. „Sie hatten unglaublich viel Angst vor Fremden. Einige von ihnen waren sehr abgeschaltet. “

Ledger bemerkte, dass einige Hunde, die sie als aggressiv ansah, in Pferchen nebeneinander standen, während einige Mutterhunde in Kisten eingeschlossen waren.

Landsburg schrieb Robertson Ende November einen Brief und bat sie, einige ihrer Hunde abzugeben.

"Ich wollte ihr noch eine letzte Gelegenheit geben, um die Anzahl ihrer Hunde zu verringern", sagte Landsburg.

"Als ich das tat, hatten wir einen Ort mit einem bestimmten Zeitrahmen, weil ich nicht bereit war, diese Bedingungen für immer weitergehen zu lassen."

Als Robertson keine Hunde mehr an die SPCA abgab, erhielt Landsburg einen Durchsuchungsbefehl.

Am 10. Dezember wurden 19 Border Collies und 16 Jack Russell Terrier aus dem Besitz von Robertson beschlagnahmt. Fast alle Hunde, einige mit Fangstangen um den Hals, mussten zu den Fahrzeugen getragen werden, weil sie rollen oder aggressiv waren, sagte Landsburg.

Landsburg zeigte vom Tag der Beschlagnahme und einem früheren Besuch zahlreiche grafische Fotos des Zwingers, des Inneren des Hauses und der eingezäunten Bereiche auf dem Grundstück von Robertson.

"Man könnte nirgendwo hingehen, ohne in den Kot zu treten", sagte Landsburg, als sie durch Fotos von grünem Wasser klickte, das sich draußen in einem eingezäunten Bereich angesammelt hatte, Zwinger mit Pfotenabdrücken an den Wänden und schmutzigen Holzböden.

"Ich glaube nicht, dass die Zwinger jemals gereinigt oder saniert wurden."

Viele Anwesende, die meisten zur Unterstützung der SPCA, schnappten nach Luft, murmelten miteinander oder riefen Worte wie „widerlich“, als die Fotos gezeigt wurden, während einige den überfüllten Raum mit einem Kopfschütteln verließen.

Seit der Beschlagnahme der Hunde wurden fünf Jack Russell-Terrier und sechs Border Collies geboren. Ein weiterer Wurf werde jederzeit erwartet, sagte Landsburg.

Zeugen der SPCA sagten aus, dass alle Border Collies ein hohes Maß an Angst haben.

"Die Hunde sind vor Angst extrem abgeschaltet", sagte Amy MacRae, eine Hundetrainerin, die mit den Border Collies zusammengearbeitet hat, aus.

"Einer der Welpen selbst war dem menschlichen Kontakt so entzogen, dass er Selbstverletzungen riskierte, um dies zu vermeiden."

Wie ein Tierarzt der SPCA mitteilte, war jeder der Border Collies stark mit Fellen im Fell verfilzt. Er fügte hinzu, einige der Jack Russells hätten Spulwürmer.

Aber Robertson, 57, sagte, die SPCA habe ihren Platz seit fünf Jahren inspiziert und erst begonnen, ein Problem mit ihr zu haben, nachdem ein Paar im Juli einen falschen Post über ihr Geschäft auf Facebook veröffentlicht hatte.

„Da hat es erst richtig angefangen. Es wurde 1.500 Mal geteilt und es ging von "Kaufen Sie keinen Welpen von Karin Robertson" zu "Dies ist eine Welpenmühle", sagte Robertson, die sich selbst vertrat.

Im August 2019 sagte Robertson, dass sie zu viele Border-Collie-Welpen hatte, weil sie Schwierigkeiten hatte, sie zu verkaufen.

"Ich habe alles getan, um sie unterzubringen, aber ich konnte nicht. Deshalb habe ich die SPCA um Hilfe gebeten", sagte sie und fügte hinzu, dass sie einige ihrer Hunde übergab.

Robertson sagte, nachdem sie die Compliance-Anweisungen erhalten habe, "arbeite sie wirklich hart", um sicherzustellen, dass die Dinge dem Code entsprechen.

Robertson sagte, der Boden des Zwingers habe Schaumisolierung und jeder habe eine Matte oder ein Kinderbett. Sie zeigte Bilder von einigen Zwingern, die mit Namen gekennzeichnet waren, aber die meisten Bilder enthielten keinen Boden.

"Ich putze meinen Zwinger zweimal am Tag und bei Bedarf öfter", sagte Robertson.

Robertson, die während der Beschlagnahme der Hunde nicht anwesend war, sagte, es könnte nach Kot oder Urin riechen, bevor sie die Zwinger in ihrem Haus oder in anderen Bereichen säubert.

„Ich wohne mit meinen Hunden zu Hause. Es wird kein perfektes Bild “, sagte Robertson.

"Leute, die vor oder während der Hausarbeit zu Besuch sind, sehen möglicherweise einen unklaren Bereich. Ich versichere Ihnen jedoch, dass er sauber ist, wenn ich meine Hausarbeit erledige."

Robertson behauptete, die SPCA habe die Hunde während des Anfalls traumatisiert, und dies könnte der Grund sein, warum sie ängstliche Tendenzen zeigen.

"SPCA-Besuche sind stressig, weil ihre Besuche nicht geplant sind, sie sind nicht meine Freunde, die ich in meinem Haus begrüße", sagte Robertson.

"Sie sind Vollzugsbeamte, die mir Unbehagen bereiten und meine Hunde dazu bringen, sich unwohl zu fühlen."

Robertson zeigte ein paar Videos, einige kürzlich und andere nicht, von Hunden, die durch ein Feld liefen, wobei ein Hund einen Knochen kaute und ein anderer in der Nähe ihrer Füße lief.

"Die SPCA hat noch nie gesehen, dass meine Hunde täglich in ihrer natürlichen Umgebung ein normales Verhalten zeigten", sagte sie.

Alle vier Zeugen von Robertson, ihre Freunde, die mit den Hunden zusammen waren, sagten, sie hätten nie gesehen, dass die Hunde aggressiv handelten.

Darren LeBlanc sagte, er habe eine Woche lang die Hunde beobachtet und keine Probleme gehabt.

"Ich habe noch nie Probleme mit den Hunden gesehen. Es gab keine Aggressionen oder all diese Sachen, die ich gehört habe ", sagte LeBlanc. "Ich denke, Karin ist nicht diese böse Person, für die sie geschaffen wurde."

Als Robertson von Michael Scott, dem Anwalt der SPCA, befragt wurde, gab er zu, dass sie einen Hund an einen Käufer verkauft hatte, der nicht wusste, dass er schwanger war. Der Hund hatte später einen Wurf Welpen auf der Couch des Käufers.

Scott drängte Robertson auf Fragen zu Welpenmühlen, da die SPCA glaubt, dass Robertson eine orchestrierte, aber sie lehnte es ab zu antworten, da sie "ein Profi ist, keine Welpenmühle".

Robertson sagte, die SPCA habe die Hunde rechtswidrig von ihrem Grundstück entfernt und verlange die Rückgabe ihrer 35 Hunde zuzüglich des Geldes, das die SPCA für die Hunde gesammelt habe.

"Als ich den Brief las (im November), befürchte ich, dass die SPCA plante, meine Hunde zu beschlagnahmen, ungeachtet der Einhaltung", sagte Robertson.

Die Berufungsinstanz für Tierquälerei, die aus drei von der Provinz ausgewählten Personen besteht, hat zwei Werktage Zeit, um eine mündliche Entscheidung zu treffen.

Gegen Ende der öffentlichen Anhörung gab die SPCA in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie Robertson zwei Fälle von Tierquälerei nach dem Tierschutzgesetz vorgeworfen haben.

Robertson wird am 21. Januar um 9:30 Uhr vor dem Provinzgericht von Kentville erscheinen.

Die Gebühren sind von der Beschwerde getrennt.

Previous

Laut Microsoft haben mit Nordkorea verbundene Hacker vertrauliche Informationen gestohlen

Am Montagabend, dem Morgen des Silvesterabends, kommt Schnee

Next

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.