Home Nachrichten Der Hattrick von Nick Tompkins führt Saracens an Gloucester vorbei und ins...

Der Hattrick von Nick Tompkins führt Saracens an Gloucester vorbei und ins Finale Sport

Sie sind die beste Mannschaft in Europa, was bedeutet, dass wir bereits wussten, dass sie die beste Mannschaft in England sind. Es bleibt abzuwarten, ob die Sarazenen am kommenden Wochenende in Twickenham den relevanten Gong holen werden – Sport ist eine lustige alte Sache -, aber wenn wir nachweisen wollen, wie weit sie vom überlasteten Mittelfeld der Premiership entfernt sind, von dem Gloucester sind die gegenwärtigen Führer, wir hatten es hier.

So unbeliebt sie auch sein mögen, in bestimmten Quartalen wurde der Mythos, dass sie langweiliges Rugby spielen, explodiert sind einige Jahre her. Ja, sie werden dich ein wenig grob behandeln, wenn du dich in ihre Höhle wagst, aber die Raffinesse ihres Angriffs blendet noch mehr als in der Ära der Schalk Briten, dem Inbegriff der Brillanz, in der es keine geben sollte.

Es gibt auch keine Anzeichen für ein Nachlassen. "Es ist fast perfekt", sagte Mark McCall. "Bequem gewonnen zu haben und einige gute Versuche zu machen, aber eine frustrierte Umkleidekabine zu haben und die Spieler zu verstehen, dass es bestimmte Dinge gibt, die viel besser sein müssen."

Dies scheint ein Hinweis auf ein letztes Quartal zu sein, in dem Gloucester zwei Versuche erzielte. Als dieses Quartal mit Saracens 44-7 begann, müssten alle Entwicklungen in diesem Zeitraum als akademisch eingestuft werden. Es gab auch die ersten zwei Minuten, als Gloucester beim ersten Versuch des Spiels eine unwahrscheinliche Führung übernahm.

Ansonsten dreht sich die einzige Sorge um Brad Barritt, Kapitän und Hüter der Flamme, der vor der halben Stunde wegen einer Oberschenkelverletzung vom Platz war. "Wir sind am Boden zerstört, Brad in einem Spiel wie diesem zu verlieren", sagte McCall. "Es ist sehr unwahrscheinlich, dass er im Finale spielt."

Nichtsdestotrotz kam sein Stellvertreter Nick Tompkins hinzu, ein weiteres Produkt der Akademie, das in die meisten Teams einfließen würde. Bis zur vollen Stunde hatte er einen Hattrick und zeigte seine offensichtlichen Gaben. Der Sturm, der auf die Besucher losging, war verheerend.

Kicks regneten auf Gloucester nieder, gefolgt von unersättlichen Verfolgungsjägern. Sobald der Ball gesichert war, waren die Kraft, die Erfindung und die Winkel unerbittlich und verwirrend. Gloucester war in kürzester Zeit schwindlig, ließ lose Bälle aufspringen und zwang zu Spielen, lange bevor ein vernünftiges Team irgendwo hin wollen würde, geschweige denn gegen dieses Los an diesem Ort.

The Breakdown: Melde dich an und erhalte unsere wöchentliche Rugby Union-E-Mail.

Ben Morgan hatte diesen ersten Versuch für Gloucester – und es war eine Schönheit. Mark Atkinson und Danny Cipriani spielten eine herausragende Rolle, bevor Morgan eintrat.

"Wir haben den Riesen nur irritiert", räumte Johan Ackermann, Trainer von Gloucester, ein. Sicher genug, die Antwort war sofort. Liam Williams gewann den Neustart und ein tödlicher Rückstand von Owen Farrell bereitete Sean Maitland auf ein einfaches Finish vor. Farrell konnte nicht konvertieren, aber sein Elfmeter hatte Saracens in der 16. Minute in Führung. Die Richtung des Spiels war festgelegt worden.

Es wurde viel gegen Farrell gegen Cipriani aus England gegen den Doppelspieler der Saison unternommen. Dies war kein Tag für die Letzteren, wie süß die üblichen Berührungen der Klasse auch sein mögen. In der Tat wirkte er inmitten des Gemetzels so aufgewühlt wie jeder andere.

Owen Farrell von Saracens tritt den Ball an Danny Cipriani vorbei.



Owen Farrell von Saracens tritt den Ball an Danny Cipriani vorbei. Foto: David Rogers / Getty Images

Zu Beginn des zweiten Quartals sah es so aus, als wäre er frei, als er von seiner eigenen Tryline floh, aber als er seine 22 erreicht hatte, hatte Billy Vunipola ihn verfolgt und in Kontakt gebracht. Sekunden später stürmte Vunipola von einem Maultier weg, dann galoppierte Maro Itoje davon und Ben Spencer war für Saracens 'Sekunde vorbei. Ein Elfmeter und ein Williams-Versuch, letzterer, nachdem der großartige Alex Lozowski einen hohen Ball von Farrell aus Ciprianis Griff gerissen hatte und Saracens in der Pause mit 23: 7 in Führung ging – und es war vorbei für Tompkins.

Sein erster Versuch, weniger als zwei Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit, verlief überragend, sein Tempo war für Gloucester zu hoch, sein zweiter Versuch war hartnäckig, seine Kraft zu hoch, und schließlich sah ihn seine Intelligenz zur Hand, um den Hut zu holen -Trick, weit vor der vollen Stunde, der beste Versuch des Tages.

Das war Saracens an der Torfront, und Gloucester präsentierte seine Waren im letzten Viertel mit zwei eigenen Versuchen. Sie können spielen. Soviel wussten wir. Es ist nur so, dass diese Sarazenenmannschaft das heimische Rugby zu neuen Höhen geführt hat.

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Must Read

Nicht-Pro-Modelle haben keinen microSD-Steckplatz

DER START DER Das Galaxy Note 10 rückt immer näher, und Gerüchte besagen, dass es zahlreiche wichtige Updates für Samsungs großformatige Smartphones geben wird. Erwarten...

Gemeinsame Droge kann Demenzrisiko sein Nachrichten – Die Zeiten

Gemeinsame Droge kann Demenzrisiko sein Nachrichten The TimesGängige Medikamente, einschließlich Antidepressiva, könnten das Demenzrisiko um bis zu 50 Prozent erhöhen. The TelegraphMillionenfach konsumierte...

Mehr Energie, um das Klima zu überstehen: der Teufelskreis der globalen Erwärmung

Der Energiebedarf konnte um ein Viertel steigen, obwohl die Erwärmung begrenzt war. Dieser Anstieg würde 58% erreichen, wenn die Treibhausgasemissionen ihren derzeitigen Kurs beibehalten...

Schweden besiegt die Kanadier und setzt sich im Viertelfinale gegen Deutschland durch (1: 0)

Schweden wird im Viertelfinale der französischen Weltmeisterschaft der Rivale Deutschlands sein. Peter Gerhardssons Spieler haben in Kanada dank eines Treffers...

Gute Angebote, Mieten, Tickets … die Ferien beginnen im Web

"Die Ferien sollten fast von der Sozialversicherung erstattet werden", scherzte Guy Raffour, Direktor des Forschungsunternehmens Raffour Interactive, und schloss den jüngsten Bericht über den...