Die M40 ist heute Morgen wiedereröffnet worden, 14 Stunden nach einem Unfall, bei dem eine Karawane in die falsche Richtung gereist ist, was zu Stunden von Staus geführt hat.

Auf beiden Fahrbahnen gab es jedoch heute Morgen noch erhebliche Verzögerungen.

Und ein weiterer Unfall auf der gleichen Strecke verursachte auch mehr Probleme.

Ein Lastwagen und ein Toyota stürzten bei der Annäherung an die Schlange, wobei das beschädigte Auto zunächst auf der Außenspur blieb.

Aber die Verspätungen haben sich nun gebessert und die Straße ist wieder normal.

Nach dem gestrigen schweren Vorfall hatte die Polizei die südwärts führende Fahrbahn bereits wieder geöffnet, doch die Erneuerung der Fahrbahn führte dazu, dass die nördliche Fahrbahn bis kurz vor 7 Uhr geschlossen blieb.

FULL STORY: M40 CRASH – 4×4 und Caravan gesehen "falsch fahren"

Alle beteiligten Fahrzeuge wurden um 23:30 Uhr geborgen und die Notaufarbeitung wurde um 05:00 Uhr abgeschlossen, bevor die Fahrbahn wieder geöffnet wurde. Der schwache Verkehr hatte heute Morgen noch Auswirkungen auf die Pendler, die sich von Cadmore End bis hinter Lewknor von der Kreuzung aus erstrecken 5 bis 8A.

Oxford Post:

Der Zustand der am ursprünglichen Unfall Beteiligten ist noch nicht bekannt.

Die Polizei möchte nun, dass sich jemand mit Aufnahmen des Autos oder des Unfalls an sie wendet.

Rufen Sie unter 101 die Referenznummer 832 (15/10) an.

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.