Nachrichten

Robin L. (21): Wer war der Mann, der die Polizei von Bad Oldesloer erschossen hat?

Robin L. (21): Wer war der Mann, der die Polizei von Bad Oldesloer erschossen hat?

Bad Oldesloe –

Jeder in Bad Oldesloe kannte Robin L. Nein, nicht namentlich. Aber garantiert durch Sicht. Das war der Obdachlose, der immer in schrecklich heruntergekommenen Kleidern, oft barfuß, durch die Straßen lief. Der hatte mit den schmutzigblonden Locken immer den Kopf gesenkt und aus seinem eigentlich hübschen Gesicht gestarrt. Er war 21 Jahre alt, als er am Sonntagnachmittag starb. Von zwei Kugeln einer Polizeiwaffe getroffen.

Ist Robin L. wirklich gestorben? War das notwendig? Gab es keinen anderen Weg? Wäre das alles verhindert worden, wenn jemand diesem jungen Mann rechtzeitig geholfen hätte?

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft und der Polizei geschah am Sonntag folgendes: Die Polizei in Bad Oldesloe erhielt kurz nach 11 Uhr einen Notruf. Ein Passant sah einen Mann, der mit einem Messer in der Hand in der Nähe des Hallenbads in Travebad durch die Straßen lief.

Aufgrund der Beschreibung vermuteten die Beamten bereits, dass es sich um Robin L. handeln könnte. Sie trafen ihn in der Schützenstraße. Ein Beamter hätte einen Warnschuss abgeben sollen.

A19I9895

Hanna M. (47), Hebamme: "Ich lege hier Blumen, wo Robin L. gestorben ist, weil ich ein Zeichen setzen will. Dieser junge Mann brauchte Hilfe. Wir haben alle versagt. Ich habe ihn am Samstag gesehen, als ich gerade kam von einer Lieferung. Und als ich hörte, dass er am nächsten Tag tot war, war ich geschockt. "

Als Robin L. sein Messer noch immer nicht ablegte, wurde Pfefferspray verwendet. Als dann der 21-Jährige eine "gegen den Torso der Beamten gerichtete Punktionsbewegung" hinrichtete, feuerte ein Polizist um 11:25 Uhr zweimal auf den Angreifer und schlug ihm in die Brust. Robin L. starb am Tatort zwischen dem Gartenzaun und der Straße.

Am Montag, dem folgenden Tag, wird bekannt gegeben, dass der getötete Mann eine ziemlich lange Liste von Vorstrafen hat. Schwerer Diebstahl, Autodiebstahl und mit dem Messer hat er schon mal jemanden bedroht. Das klingt nach einem Verbrecher. Nach jemandem, der unser Mitleid nicht verdient.

Aber da war auch die andere Seite von Robin L. Weil im Laufe des Tages immer Leute in der Schützenstraße sind, wo Robin L. sein Leben aussetzte, Kerzen und Blumen auf dem Bürgersteig anzündete. Leute wie Beate und Sina.

A19I9958 (2)

Dennis K. (38), auf der Suche nach Arbeit: "Ich kenne Robin so, wie ihn jeder kennt: vom Sehen. In Bad Oldesloe gibt es kaum Obdachlose. Da ist einer von ihnen. Ich mochte ihn. Ich war dort Sonntag, als sein Körper auf der Straße lag. Musste die Polizei wirklich auf seinen Torso schießen? "

Sie sagen, dass sie nie mit Robin L. gesprochen haben, dass sie nicht einmal seinen Namen kennen, aber dass sie ihn kannten, weil er ein natürlicher Teil des Stadtbildes war. Und dass sie immer Mitleid mit ihm hatten. "Jeder sah, wie krank und bereit er war. Mental am Ende." Aggressiv, nein, war er nie.

Oder Ralf Reinholdt, der einmal Robin L. gefunden hatte, der Zigarettenkippen aus seinem Aschenkasten wehte. "Ich habe ihm immer etwas Tabak gegeben, den armen Kerl." Übrigens hatte Robin L. immer ein Messer dabei. Er hielt es auch oft in seinen Händen, weil er damit Dosen öffnete und aß. "Ich habe es nie heftig erlebt, im Gegenteil. Er war immer lambisch!"

Oder ein Mann, dessen Namen wir nicht nennen können, aber der sich um Robin L. gekümmert hat. "Psychisch war er sehr, sehr krank, aber es wurde ihm nie geholfen, was sehr typisch für solche Leute ist", sagt er kopfschüttelnd und wischend weg eine Träne: "Natürlich stahl er etwas – wie jeder, der auf der Straße lebt – aber ein Verbrecher, nein, er war kein Verbrecher. Sie schubsten ihn herum, lachten ihn aus, jagten ihn weg, raubten ihn auf der Straße. Er war ein Opfer, kein Täter. "

A19I9953 (3)

Thomas R. (56): "Ich hörte es knallen und dachte an einen Feuerwerkskörper. Als weitere Schüsse abgefeuert wurden, sah ich aus dem Küchenfenster. Da stand dieser Robin L. an den Gartenzaun gelehnt. Die Beamten schrien, & # 39; Leg dich auf den Boden! "Dann brach er zusammen. Er lag dort bis zum Abend, die Straße war gesperrt."

Immer wieder werden Fragen gestellt: Hat der Beamte wirklich geschossen? Warum auf der Brust? Wäre es nicht genug gewesen, um auf meine Arme oder Beine zu schießen und ihn arbeitsunfähig zu machen?

Ein Passant erinnert sich, dass Robin L. 60 Kilo wog, wenn es soweit ist. Und dann fragt er: "Vier Offiziere brauchen eine Feuerwaffe, um sie aufzuhalten?"

Aber es gibt noch andere Fragen, die gestellt werden müssen: Was wäre passiert, wenn der Polizist nicht gefeuert hätte? Wäre vielleicht einer der Offiziere tot? Und überhaupt: Wie ist der Mann, der erschossen hat?

Ralf Reinholdt (61): "Robin L. war ein wirklich armes Schwein. 21 Jahre, psychisch krank und obdachlos. Was für ein Schicksal! Er hat oft auf dem Spielplatz geschlafen, hier unter diesem Baldachin. Ich habe es nicht heftig erlebt "Er hatte ein Messer, ja. Zum Dosenöffnen und Essen."

Ralf Reinholdt (61): "Robin L. war ein wirklich armes Schwein. 21 Jahre, psychisch krank und obdachlos. Was für ein Schicksal! Er hat oft auf dem Spielplatz geschlafen, hier unter diesem Baldachin. Ich habe es nicht heftig erlebt "Er hatte ein Messer, ja. Zum Dosenöffnen und Essen."

Robin L. war 21 Jahre alt. Er kam aus einem guten Zuhause. Seine Mutter liebte ihn und ist verzweifelt darüber, dass ihr Sohn wegen seiner Geisteskrankheit auf der Straße gelandet ist.

Das MOPO sprach am Montag mit einigen seiner Klassenkameraden und Freunden aus der Kindheit. Zu hören, dass Robin erschossen wurde, weil er angeblich Polizisten angegriffen hatte, machte sie erstaunt. Nick Sch. war Robins bester Kumpel seit dem ersten Schultag. Und er sagt: "Robin war eine gutherzige Person."

One thought on “Robin L. (21): Wer war der Mann, der die Polizei von Bad Oldesloer erschossen hat?

  1. .

    Wow…. der Artikel lässt sich einfach unglaublich schlecht lesen. Als Journalist sollte man doch Rechtschreibung und Grammatik drauf haben…

    Reply

Post Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.