Umfragen: Union hebt sich von den Grünen ab, Kramp-Karrenbauer bleibt im Tief

0
46

Deutschland Umfrage

Union hebt sich von den Grünen ab, Kramp-Karrenbauer bleibt im Tief

| Lesezeit: 3 Minuten

Die Kluft zwischen Union und Grünen wird wieder größer

Das Karussell in der CDU kommt offenbar den Christdemokraten zugute. In einer kürzlich durchgeführten Forsa-Umfrage gewinnt die Union einen Prozentpunkt, behauptet sich als stärkste Kraft und vergrößert den Abstand zu den Grünen.

In den Umfragen von Forsa und Emnid baut die Union ihren Vorsprung vor den Grünen aus. Der CDU-Chef Kramp-Karrenbauer hilft dem neuen Verteidigungsministerium in der K-Frage noch gegen Scholz und Habeck.

DDer demoskopische Aufschwung der Grünen nach den Europawahlen ist vorbei. Im neuen RTL / n-tv-Trendbarometer von Forsa bleiben CDU und CSU nicht nur die stärkste politische Kraft in Deutschland, sondern bauen ihren Vorsprung gegenüber den Grünen auf drei Prozentpunkte aus. Die Union gewinnt einen Prozentpunkt auf 27 Prozent, während die Grünen 24 Prozent verlieren.

Mit unverändert 13 Prozent liegt die SPD mit zwölf Prozent (minus einem Prozentpunkt) an dritter Stelle vor der AfD. Die FDP setzt einen Prozentpunkt auf acht Prozent und entspricht damit der linken, die unverändert bei acht Prozent bleibt. So hoch ist die Vereinbarung für alle anderen Parteien zusammen (auch unverändert).

Im Sonntags-Trend "Bild am Sonntag" von Emnid legte die Union ebenfalls um einen Prozentpunkt zu und liegt nun bei 27 Prozent. Die Grünen haben sogar zwei Prozentpunkte verloren und sind nur 22 Prozent. Es folgen SPD (14 Prozent, minus eins), AfD (unverändert 13 Prozent), FDP (neun Prozent, plus eins), Left (unverändert neun Prozent) und andere Parteien (sechs Prozent, plus eins).

Lesen Sie auch

Annegret Kramp-Karrenbauer

Die Entscheidung, entgegen den ursprünglichen Plänen in das Kabinett einzutreten und neue Verteidigungsministerin zu werden, hat der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer kein Mitgefühl entgegengebracht. Gegenüber Olaf Scholz und Robert Habeck als Kanzlerkandidatin verlor sie in der zweiten Wochenhälfte – so stand nach Bekanntwerden der Berufung – jeweils zwei Prozentpunkte gegenüber dem Wochenbeginn und lag von Mittwoch bis Freitag bei 17 Prozent.

Olaf Scholz würde bei einer direkten Kanzlerwahl stimmen, gegenüber Kramp-Karrenbauer mit 29 Prozent zwei Prozentpunkte mehr als in der Vorwoche. Auch im Vergleich zu den Grünen setzt Parteichef Habeck Scholz um einen Prozentpunkt auf 23 Prozent. Habeck verliert einen Prozentpunkt (auf 31 Prozent) gegenüber "AKK", zwei Prozentpunkte (auf 27 Prozent) gegenüber Scholz.

Aber nicht nur ihre Werte in der sogenannten Kanzlerfrage sind erweiterbar. Laut Emnid hält die Mehrheit der Deutschen, Annegret Kramp-Karrenbauer, ihre Verteidigung nicht für gut: 62 Prozent der Befragten halten den 56-Jährigen für ungeeignet für den neuen Posten. 19 Prozent glauben, dass sie qualifiziert genug sind. Weitere 19 Prozent sind noch unentschlossen.

Laut Forsa sind 16 Prozent der Deutschen davon überzeugt, dass die Grünen die größte politische Kompetenz im Land haben – aber das sind zwei Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche. Die Union kommt auf 19 Prozent, die SPD auf vier Prozent (jeweils plus einen Prozentpunkt). 51 Prozent sind von keiner Partei überzeugt. Damit liegt die Union diese Woche erstmals wieder in der Kompetenzkategorie vor den Grünen, nachdem beide Parteien in der Vorwoche noch gleich waren.

Die Präferenzdaten der Parteien und der Kanzler sowie die politische Kompetenz der Parteien wurden vom 15. bis 19. Juli von Forsa erhoben. Datenbank: 2500 Befragte. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte.

Zwischen dem 11. und 17. Juli wurden insgesamt 1908 Personen für die Emnid-Umfrage befragt. Frage: "Für welche Partei würden Sie stimmen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahlen stattfinden würden?" Für die Umfrage zu "AKK" am 18. Juli wurden insgesamt 507 Personen befragt. Frage: "CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist die neue Verteidigungsministerin. Halten Sie sie für amtstauglich?"

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.