Neuer BMW M2 der Öffentlichkeit zugespielt! Besonders interessant ist das spezielle Heck

| |

Der neue BMW M2 soll in wenigen Tagen der Welt präsentiert werden, die Premiere ist angeblich für den 12. Oktober geplant. Dank geleakter Fotos können wir uns das Auto aber schon jetzt ansehen.

Auf Bimmerpost.com sind Bilder des enthüllten Autos mit hellblauer Farbe aufgetaucht, die Zandvoort Blue von BMW Individual zu sein scheint. Und die Bilder sind interessant, vor allem dank der Rückseitenansicht. Diese sind äußerst interessant.

Der BMW M2 der G87-Generation wird scheinbar eine ungewöhnlich geformte hintere Stoßstange mit seltsamen Elementen an den Seiten bieten, die ein bisschen wie Säulen aussehen. Sie haben auch Reflektoren. Wir können auch den Diffusor und die vier runden Endrohre bemerken.

Aber auch der vordere Stoßfänger ist deutlich geformt mit großen Öffnungen an den Seiten und einem interessanten Teil unter dem Nummernschild. Auch die Nieren sind etwas Besonderes – diesmal sind sie relativ kompakt, haben aber eine horizontale Riffelung erhalten. Ein Blick auf die Seiten zeigt muskulösere Hüften.

Der neue BMW M2 wird voraussichtlich der letzte „emk“ mit Verbrennungsmotor ohne elektrische Unterstützung sein. Unter der Haube erwartet uns ein Dreiliter-Sechszylinder S58 mit Turboaufladung und zwei Turboladern, die Leistung soll bei rund 450 PS liegen. Es wird die Wahl zwischen einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einem Achtgang-Automatikgetriebe geben.

Unklar ist die Situation beim Hinterradantrieb. Das könnte Standard sein, allerdings gibt es auch Spekulationen über den Einsatz des Allradantriebs M xDrive aus größeren „emka“-Modellen. Dieser Allradantrieb kann auch als reiner Hinterradantrieb fungieren. Wir werden sehen.

Der BMW M2 der G87-Generation wird noch in diesem Jahr im mexikanischen Werk San Luis Potosi in Produktion gehen. Die ersten Teile werden im Frühjahr 2023 bei den Händlern eintreffen.

Previous

Beide Teams brauchen einen Sieg

Die AirPods Pro 2 haben ihr erstes Update erhalten

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.