„Neues Virus“ in China gefunden: 35 hauptsächlich Landwirte infiziert | Im Ausland

Hinweise darauf, dass das Virus auch von Mensch zu Mensch übergegangen ist, gibt es den Wissenschaftlern zufolge nicht. Das Virus soll bei Menschen gefunden worden sein, die viel mit Tieren arbeiten. Sie werden zusätzlich geprüft. Insbesondere infizierte Bauern in Ostchina sollen Beschwerden wie Müdigkeit, Husten, Appetitlosigkeit sowie Leber- und Nierenanomalien haben. Keiner der Patienten starb. Die Symptome werden als „mild“ beschrieben.

Laut den Wissenschaftlern ist weitere Forschung erforderlich, um das neue Virus besser zu verstehen. Laut amerikanischen Wissenschaftlern gehen weltweit mindestens 60 Prozent der Infektionen beim Menschen von Tieren aus.

Seit der Corona-Pandemie, die die Welt in den letzten Jahren erfasst hat, hat die Zahl der Kontrollen auf Infektionskrankheiten enorm zugenommen. Auskunftlgedessen werden in naher Zukunft wahrscheinlich noch viel mehr neue Viren identifiziert.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.