Nicht 60 Niederländer an Bord des Evakuierungsfluges, sondern hauptsächlich afghanische Evakuierte

| |

In der Gruppe, die in den letzten Tagen per Flugzeug aus Afghanistan evakuiert wurde, sind weniger Niederländer als bisher angenommen. Es gab auch Nicht-Niederländer, die mit unserem Land verbunden sind. Gestern Über Nachrichtenagenturen wurde bekannt, dass Frankreich und Katar 300 Menschen mit einem von den Franzosen gecharterten Flugzeug nach Katar gebracht haben, darunter 60 Niederländer. Das bestätigte das Außenministerium in Den Haag.

Das Ministerium nuanciert diese Botschaft nun: An Bord waren 56 Personen, die eine „direkte Verbindung“ mit den Niederlanden haben. Darunter waren 4 Niederländer mit ihren Kernfamilien und der Rest bestand aus Personen mit afghanischem Pass. Zur letztgenannten Gruppe gehören Dolmetscher, die für niederländische Missionen gearbeitet haben, und Personen, die der niederländischen Regierung auf andere Weise geholfen haben. Sie sind seit der Übernahme durch die Taliban in zusätzlicher Gefahr.

Diese Woche hat sich Human Rights Watch einfallen lassen ein Bericht freigelassen, mit der Begründung, Mitarbeiter des ehemaligen afghanischen Regimes seien verschwunden oder wurden kurzerhand hingerichtet.

Zweites Flugzeug mit 11 Afghanen

Am Donnerstag gab es einen zweiten Flug. Es wurde von Katar organisiert. Ein Militärflugzeug flog mit Hilfsgütern nach Afghanistan und nahm auf dem Rückweg nach Katar auch elf Afghanen mit direkter Verbindung zu den Niederlanden mit.

Sowohl die 56er- als auch die 11er-Gruppe sollen demnächst in die Niederlande gebracht werden.

Previous

Flüchtige Eltern eines Schulschützen in Michigan nach Fahndung festgenommen | Im Ausland

Bitcoin-Flash-Crash

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.