Orioles halten an Playoff-Hoffnungen fest; Hyde schätzt die Zeit mit Brooks; Reha läuft gut für Means

| |

BALTIMORE – Die Orioles beginnen am Samstag mit drei Spielen Rückstand auf die Seattle Mariners um den dritten und letzten Wildcard-Platz. Da die Mariners jedoch die Saisonserie gewonnen haben, würden sie in die Playoffs gehen, wenn beide Teams mit identischen Rekorden abschließen.

Tampa Bay und Toronto, die an diesem Wochenende gegeneinander spielen, haben 4 ½ Spiele Vorsprung. Seattle liegt in Kansas City.

Bei 12 zu spielenden Spielen gibt FanGraphs den Orioles nur eine Chance von 1,8 Prozent, sich für die Nachsaison zu qualifizieren. Laut BaseballReference.com haben die Orioles eine Chance von 9,7 Prozent.

Nach den Spielen am Samstag und Sonntag gegen Houston haben die Orioles vier Spiele in Boston und drei in New York, bevor sie die reguläre Saison mit drei Spielen gegen Toronto in Camden Yards am 3. Oktober abschließenrd-5th.

„Ich habe das Gefühl, es ändert sich jede Nacht“, sagte Hyde über die Teams, die die Orioles jagen. „Es ist nicht schwer zuzusehen. Ich bin einfach nur glücklich darüber, wie wir die letzten drei Spiele gespielt haben und wie gut wir vor allem aufgeschlagen haben. Wir haben in den letzten beiden Nächten ein großartiges Team geschlagen und nehmen es Tag für Tag und sehen, wo wir stehen.

Die Orioles haben von ihren Startern drei außergewöhnliche Leistungen in Folge erzielt. Jordan Lyles schlug am Mittwoch ein komplettes Spiel mit drei Treffern gegen Detroit, nachdem die Tigers die ersten beiden Spiele der Serie gewonnen hatten. Kyle Bradish schaltete Houston am Donnerstagabend mit zwei Treffern für 8 2/3 Innings aus; näher Félix Bautista zeichnete das Finale aus. Dean Kremer folgte am Freitagabend mit einem kompletten Shutout mit vier Treffern gegen die Astros.

„Ich hoffe, wir bekommen unterwegs Hilfe“, sagte Hyde. „Wir werden es brauchen. Wir versuchen, so viele Serien wie möglich zu gewinnen.“

Die Orioles müssen drei ihrer letzten 12 Spiele gewinnen, um mit ihrem ersten Siegesrekord seit 2016 abzuschließen.

„Denken Sie auf jeden Fall daran, dass Sie mit einem Siegerrekord abschließen möchten, und das ist wichtig“, sagte Hyde. „Ich hoffe, dass wir nicht bei 82 aufhören. Ich möchte so viele Spiele wie möglich gegen Ende des Jahres gewinnen, sehen, wo wir am Ende stehen.“

Danke Brooks: Vor dem Spiel am Samstag wurde der dritte Basisspieler der Hall of Fame, Brooks Robinson, durch das Baseballstadion gefahren und winkte den Fans zu, genau wie er es 1977 im Memorial Stadium tat, dem Jahr, in dem er in den Ruhestand ging.

Das Auto hielt an, als Astros-Manager Dusty Baker und der dritte Basisspieler Alex Bregman aus dem Unterstand kamen, um Robinson zu begrüßen. Als er aus dem Auto stieg, ging Robinson mit Hyde zum Hügel und warf Gunnar Henderson den ersten Wurf zu.

Obwohl Hyde zu jung war, um Robinson spielen zu sehen, schätzt er seine Zeit mit Brooks.

„Am Tag meiner Einstellung war er im Büro des Managers. Ich traf ihn zum ersten Mal“, sagte Hyde. „Bei der Pressekonferenz saß er mit meiner Familie in der ersten Reihe und war so nett zu mir und meiner Familie. Es war ein toller Eindruck, diese Legende, wie offen er war, wie freundlich und einladend. Daran werde ich mich immer erinnern.“

Hyde verbrachte auch gerne Zeit mit Eddie Murray, Jim Palmer und Cal Ripken Jr.

„Wir sind sehr glücklich, das zu tun, was wir tun“, sagte Hyde. „Eines der unglaublichen Dinge ist, dass wir unterwegs unglaubliche Menschen treffen. Leute wie Brooks und Eddie Murray zu treffen, Cal, das sind besondere Momente für mich und für unsere Spieler und Trainer, alle Beteiligten. Das sind Legenden. Das sind Helden. Ich hatte in meinen Jahren wirklich das Glück, einige wirklich coole Leute kennenzulernen.“

Bedeutet Besuche Orioles: Linkshänder John Means war an diesem Wochenende im Team, wie er es regelmäßig tut, seit er sich Ende April einer Tommy John-Operation unterziehen musste. Er saß am Freitagabend mit den anderen Starting Pitchern zusammen, als sie sich Kremers Auftritt ansahen.

„Die Reha läuft sehr gut“, sagte Hyde. „Er ist in bester Stimmung, schön, ihn hier im Kraftraum zu sehen. Er sieht toll aus und er ist wirklich glücklich darüber, wie es vorangeht. Es ist immer toll, ihn wieder zu haben.“

Anmerkungen: Gunnar Henderson steht gegen Linkshänder Framber Valdez nicht in der Startelf. … Ramón Urías wieder in der Aufstellung ist, nachdem er das Spiel am Freitagabend wegen Rückenkrämpfen verpasst hatte. … Trey Mancini, der mit acht Strikeouts gegen die Orioles 1:16 steht, ist nicht in der Aufstellung für Houston.

Previous

Nate Oats, Alabama Basketball fügt 4 Sterne aus North Carolina hinzu

Samsonova gewinnt Tokio und schlägt Zheng Qinwen für den dritten Titel des Jahres 2022

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.