Home Unterhaltung Oscar 2020: Alle Gewinner der 92. Oscar-Verleihung im Überblick

Oscar 2020: Alle Gewinner der 92. Oscar-Verleihung im Überblick

Kultur Oscars 2020

Alle Gewinner der 92. Oscar-Verleihung im Überblick

| Lesedauer: 5 Minuten

6. April 1917, Frankreich. Ein Verschnaufpause zweier britischer Unteroffiziere wird unterbrochen, als beide einen Spezialauftrag erhalten. Sie wollen sich auf den Weg begeben und durch das Niemandsland einen Befehl überbringen.

In Hollywood hat die 92. Verleihung der Oscars begonnen. Als heißester Anwärter für den besten Film gilt das Weltkriegs-Epos „1917“ des britischen Regisseurs Sam Mendes. Doch auch der Sozialsatire „Parasite“ werden gute Chancen eingeräumt.

ichn Hollywood fand am Sonntagabend (Ortszeit) die 92. Verleihung der Oscars statt. Zahlreiche Filmstars kamen zu der glamourösen Gala im Dolby Theater in Los Angeles zusammen. Sängerin Janelle Monáe eröffnete den Abend.

92. Oscarverleihung - Show

Janelle Monáe hat kurze Hand auch das Publikum mitsingen lassen

Quelle: AP / Chris Pizzello

„Parasite“ gewinnt bestes Originaldrehbuch

Der südkoreanische Film „Parasite“ hat den Oscar für das beste Originaldrehbuch gewonnen. Regisseur und Drehbuchautor Bong Joon Won entgegen.

„Parasite“ – eine Mischung aus Familienkomödie und Thriller – ist unter anderem auch für den Oscar für den besten Film, den besten fremdsprachigen Film und die beste Regie nominiert.

„Parasite“ – Schockierendes Drama über Arm und Reich

Familie Kim ist bitterarm. Ihr Sohn Ki-Woo bekommt per Zufall Kontakt zu den reichen Parks und wird als Nachhilfelehrer für deren Tochter engagiert. Ki-Woo schleust seine Schwester als Kunstlehrerin und Therapeutin ein – mit dramatischen Folgen.

Laura Dern gewinnt als beste Nebendarstellerin

Laura Dern ist mit einem Oscar als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet worden. Die US-Amerikanerin wurde für ihre Darstellung einer kämpferischen Scheidungsanwältin in Noah Baumbachs Drama „Marriage Story“ geehrt. Dern vertritt darin Nicole (gespielt von Scarlett Johansson), die sich von ihrem Noch-Ehemann Charlie (Adam Driver) scheiden lassen will. Es ist der erste Oscar für Dern. „Marriage Story“ ist ein von Netflix produzierter Film. „Das ist die beste Geburtstagsgeschenk aller Zeiten“, sagte die Schauspielerin in ihrer Dankesrede.

Von ihrem ersten Oscar wurde Dern überwältigt. „Einige sagen, lerne nie deine Helden kennen. Ich weiß, wenn man wirklich gesegnet ist, bekommt man sie als Eltern “, sagte Dern in ihrer Dankesrede über ihren Vater und ihre Mutter – ebenfalls bekannte Schauspieler. Den Preis widme sie ihren „schauspielernden Legenden, meinen Helden, Diane Ladd und Bruce Dern“, fügte Dern hinzu. „Ihr habt es drauf. Ich liebe euch. “

Brad Pitt gewinnt als bester Nebendarsteller

Brad Pitt hat einen Oscar als bester Nebendarsteller gewonnen. Der 56-jährige Amerikaner wurde für seine Rolle in dem Quentin-Tarantino-Film „Es war einmal in Hollywood“ ausgezeichnet. Es war die erste Auszeichnung, die in der Nacht zu Montag in Hollywood vergeben wurde.

Pitt spielt in dem nostalgischen Film über das Hollywood der 1960er Jahre. Es ist der erste Schauspiel-Oscar für Pitt; 2014 hatte er als Mit-Produzent des Sklavendramas „12 Years a Slave“ einen Oscar für den besten Film bekommen. Seinen Schauspiel-Oscar widmet er seinen Kindern: „Ihr macht alles bunt, was ich tue.“

Oscar für Dokumentation „Amerikanische Fabrik“

Die von Michelle und Barack Obama unterstützte Dokumentation „American Factory“ hat einen Oscar gewonnen. Der Film ist eine Netflix-Dokumentation über den Menschen in einer Fabrik im US-Bundesstaat Ohio. Regie führte Steven Bognar und Julia Reichert. Der Film ist der erste, der von Barack und Michelle Obamas gegründeter Produktionsfirma Higher Ground Production unterstützt wurde.

Die dänisch-deutsche Koproduktion „Die Höhle“ ging dagegen leer aus. The beitrag war also im Rennen um den Oscar for the best documentation. Der aus Syrien stammende Regisseur Feras Fayyad („Die letzten Männer von Aleppo“) folgt einem Team von Ärztinnen, die in einem unterirdischen Krankenhaus in Syrien Kriegsopfer behandeln. Das Werk entstand in Koproduktion mit dem SWR und Ma.ja.de. Filmproduktions GmbH.

„Toy Story 4“ bester Animationsfilm

„Toy Story 4: Alles hört auf kein Kommando“ ist bei als bester Animationsfilm ausgezeichnet worden. Damit ist das erste Franchise-Projekt, das in dieser Sparte bei den Oscars zwei Mal reüssiert hat: Schon 2011 war „Toy Story 3“ zum besten Animationsfilm gekürt worden. In der Kategorie stach die Produktion diesmal die Konkurrenten „Mister Link – Ein verrücktes Abenteuer“, „Ich habe meinen Körper verloren“, „Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt“ und „Klaus“ aus.

In „Toy Story 4“ wird die Geschichte von Woody weiterzählt, dem Originalfilm Tom Hanks seine Stimme leiht. Woody kommt unerwartet mit seinem langjährigen Freund Bo Peep zusammen und muss sich mit der Frage auseinandersetzen, wie er sein Leben als Spielzeug leben möchte.

NS-Satire „Jojo Rabbit“ gewinnt bestes adaptiertes Drehbuch

Für sein Satire-Drama „Jojo Rabbit“ hat Taika Waititi den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch bekommen. Für den Filmemacher aus Neuseeland ist es der erste Oscar überhaupt. Oscar widmet sich allen „indigenen Kindern in der Welt“, die Kunst wollte, erklärte Waititi am Sonntag in Los Angeles in seiner Dankesrede. In „Jojo Rabbit“ spielt er einen imaginären Freund in der Gestalt von Adolf Hitlers. Bei der Produktion führte Waititi zudem Regie.

Jojo Rabbit

Der kleine Jojo ist ein überzeugter Nazi, der in der liebevollen Obhut seiner Mutter Rosie (Scarlett Johansson) aufwächst. Er kann es gar nicht erwarten, Mitglied der Partei zu werden. Und er hat sogar einen besten Freund: Adolf Hitler persönlich.

Oscar für das beste Kostümdesign

Jacqueline Durran erhielt für ihr Kostümdesign in der Romanverfilmung „Little Women“ eine Auszeichnung.

Popstar Billie Eilish singt für Verstorbene

US-Sängerin Billie Eilish singt während der Oscar-Verleihung ein Lied für die seit der letzten Gala gestorbenen Größen der Filmbranche. In jedem Jahr wird eine Gala mit dem „In Memoriam“ -Segment der Verstorbenen gedacht.

Natalie Portman führt Regisseurinnen – auf ihrem Kleid

Schauspielerin Natalie Portman erinnert sich, dass nur Männer in der Kategorie best Regie nominiert wurden. Auf den Saum der 38-Jährigen wurden die Namen von Regisseurinnen in Gold gestickt, darunter auch „Little Women“ -Regisseurin Greta Gerwig. Sie wolle an die Frauen erinnern, sagte Portman auf dem roten Teppich. #OscarsSoMale – Oscars so männlich.

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Most Popular

WHO stellt neuen Weltrekord für Infektionsfälle auf – Executive Digest

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldete diesen Freitag einen Rekordanstieg bei Coronavirus-Fällen weltweit. In nur 24 Stunden gab es 292.527 neue Fälle. Die größten Zuwächse wurden...

Invima-Alarm für das Risiko von KN95-Masken mit Werksdefekt

Invima warnte letzten Donnerstag vor der importierten Maske...

Fußball – Die Berner Polizei mildert die Freude der Anhänger der Jungen

Die Feierlichkeiten nach dem Schweizer Fußballtitel der Jungen werden aufgrund des Coronavirus von der Polizei genau beobachtet.Gepostet: 31.07.2020 23:13 UhrViele Young Boys-Fans feierten am...

Recent Comments

Rainer Kirmse , Altenburg on Die größte 3D-Karte im Universum