Perus Staatsanwälte streben eine 12-jährige Amtszeit für Kenji Fujimori an

| |

Lima (AFP) – Peruanische Staatsanwälte streben eine 12-jährige Haftstrafe für den ehemaligen Gesetzgeber Kenji Fujimori an, weil er versucht hat, Stimmen in einem Komplott zu kaufen, um die Amtsenthebung von Ex-Präsident Pedro Pablo Kuczynski zu verhindern.

Staatsanwalt Bersabeth Revilla warf dem Sohn des inhaftierten Ex-Präsidenten Alberto Fujimori Bestechung und Einflussnahme vor.

Ebenfalls angeklagt sind die ehemaligen Gesetzgeber Guillermo Bocangel und Bienvenido Ramirez. Die Staatsanwaltschaft sucht 12 Jahre Gefängnis für die ersteren und 11 Jahre für die letzteren.

Die Staatsanwaltschaft teilte mit, Kenji Fujimori habe mit Kuczynski einen Vertrag geschlossen, um seinem Vater zu entschuldigen, dass er Kuczynski geholfen habe, eine Amtsenthebungsentscheidung zu überstehen.

Dank der Enthaltung einer von Kenji Fujimori angeführten Gruppe von Gesetzgebern überlebte Kuczynski den ersten Versuch, ihn im Dezember 2017 wegen mutmaßlicher Bestechungsgelder des brasilianischen Konglomerats Odebrecht zu entfernen.

Die Staatsanwaltschaft leitete 2018 eine Voruntersuchung gegen Kenji Fujimori, Ramirez und Bocangel ein, nachdem heimlich aufgenommene Videos aufgetaucht waren, in denen die Männer versuchten, einen Mitgesetzgeber zu bestechen, um sich der Amtsenthebung zu widersetzen.

Die Kassetten führten zum Rücktritt von Kuczynski und zum Verlust seines gesetzgebenden Sitzes durch Kenji Fujimori.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen die Schwester von Kenji, Keiko Fujimori, über Gelder, die sie von Odebrecht und anderen Quellen für ihre Wahlkämpfe 2011 und 2016 erhalten hat.

Der 44-jährige peruanische Oppositionsführer Keiko wurde im Oktober 2018 in Untersuchungshaft genommen, am 29. November jedoch nach einem Urteil des Verfassungsgerichts freigelassen, das keinen Einfluss auf den Korruptionsfall selbst hatte.

Alberto Fujimori, 81, verbüßt ​​während seiner Präsidentschaft eine 25-jährige Haftstrafe wegen Menschenrechtsverletzungen. Der Oberste Gerichtshof annullierte die Begnadigung, die Kuczynski Fujimori gewährt hatte, der von 1990 bis 2000 regierte.

Previous

Markus Söder fordert die Verjüngung des Bundeskabinetts

Santander League: Prick of Bara in Cornell: "Wir haben zwei Punkte verloren" | LaLiga Santander 2019

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.