Pfarrer verlässt Halver nach 14 Jahren

| |

  1. come-on.de
  2. Volmetall
  3. Hälften

Erstellt:

Von: Sarah Reichelt

Pfarrer Claus Optenhöfel. © Florian Hesse

Nach 14 Jahren steht in der katholischen Pfarrei Christus König eine Veränderung an, die viele vermutlich überrascht. Betroffen sind vier Kommunen.

Halver/Schalksmühle – Nach 14 Jahren verlässt Pfarrer Claus Optenhöfel die katholische Pfarrei Christus König. Das teilt das Bistum Essen am Freitag mit. Demnach wechsel Optenhöfel im Februar 2023 in die Pfarrei St. Medardus in Lüdenscheid. Dort folgt er auf Andreas Rose, der nach sechs Jahren als Pfarrer auf eigenen Wunsch ins Bistum Aachen wechselt.

14 Jahre lang ist der 52-jährige Optenhöfel für die Gemeindemitglieder in Halver, Schalksmühle, Breckerfeld und Hagen-Dahl Ansprechpartner. Seit 2011 leitet er die Pfarrei. Im Februar kommenden Jahres endet diese Zeit.

Wer die Leitung übernimmt, ist noch unklar. Die Personalverantwortlichen des Bistums Essen führen dazu bereits Gespräche, teilt Jens Albers, Pressesprecher des Bistums Essen, mit. „In die Planungen werden auch die Mitglieder des Pfarrgemeinderates und des Kirchenvorstands der Pfarrei einbezogen. Wir werden dazu dann auch zu gegebener Zeit natürlich informieren“, so Albers.

Previous

Serverfehler in ‘/’ Anwendung.

Cooper Rush gewinnt den dritten Karrierestart in Folge, als die Dallas Cowboys den New York Giants die erste Niederlage bescheren

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.