Porzingis, Strēlnieks und andere – angekündigte Kandidaten für die lettische Basketballmannschaft – Basketbols

Die lettische Nationalmannschaft empfängt die türkische Nationalmannschaft am 25. August in der „Arena Riga“ (Tickets sind ausverkauft) und trifft dann am 28. August auswärts in Newcastle auf Großbritannien.

Nach fünfjähriger Pause hat sich Kristaps Porziņgis der Nationalmannschaft angeschlossen, Jānis Strēlnieks und Rolands Šmits, die im WM-Qualifikationszyklus 2023 jeweils ein Spiel bestritten haben, werden in der Aufstellung stehen.

Bisher haben Dairis Bertāns, Rihards Lomažs, Andrejs Gražulis und Klāvs Čavars an allen 10 Qualifikationsspielen teilgenommen, Artis Ate an neun, Mareks Mejeris an acht, Dāvis Bertāns, Kristers Zoriks und Artūrs Kurucs an sechs, Toms Leimanis an vier, Rodions Kurucs in drei und Kaspars Bērziņš, in zwei – Jānis Bērziņš.

Zu Beginn des Trainingslagers findet eine Pressekonferenz statt, bei der der Cheftrainer der Nationalmannschaft Luka Banki und Teamvertreter Fragen zur Auswahl der Mannschaft, zum Vorbereitungsprozess und zu den nächsten Gegnern beantworten werden.

Vor den offiziellen Spielen wird die lettische Nationalmannschaft am Freitag, den 19. August um 19:00 Uhr in der “Arena Riga” ein Testspiel mit der estnischen Nationalmannschaft bestreiten, das als Ferien für Kinder (Eintrittskarten hier), vor dem Spiel und auch während des Spiels werden Attraktionen und die Möglichkeit, an verschiedenen Aktivitäten teilzunehmen, für Kinder unterschiedlichen Alters zur Verfügung stehen, nach dem Spiel werden Kristaps Porziņgis, Dāvis Bertāns sowie andere Basketballspieler der lettischen Nationalmannschaft die “Arena” nicht so schnell verlassen – es besteht die Möglichkeit, gemeinsam Autogramme zu holen und Fotos zu machen.

siehe auch  Kontext, Vorwarnung und „Shtones“

Die lettische Nationalmannschaft startet mit einer positiven Bilanz (3:1) in die zweite Runde des WM-Qualifikationsturniers 2023 und teilt sich den ersten Platz in der Gruppe I mit der griechischen Nationalmannschaft. Gefolgt von der Türkei, Belgien (beide 2:2), Serbien und Großbritannien (je 1:3). Die drei besten Teams aus sechs qualifizieren sich für die Endrunde. In den Augustspielen bietet sich die Gelegenheit, einen großen Schritt nach vorne zu machen auf dem Weg zum großen Ziel – zum ersten Mal die Teilnahmeberechtigung für das Finalturnier der Weltmeisterschaft zu gewinnen.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.