Prepaid-Strom Aufruhr | Stadtpresse

Die Zählerfirma selbst nimmt 11 % und der Rest geht in die Tasche der Körperschaft des Komplexes. Foto: Luvuyo Mehlwana

GESCHÄFT

Die Verbraucher zahlen durch die Nase für Strom, weil beim Kauf von Prepaid-Strom zusätzlich zu den bereits hohen Stromtarifen zusätzliche Gebühren anfallen und, was am schlimmsten ist, einige dieser Gebühren nicht reguliert sind.

In einigen Fällen wird diese Gebühr von einer juristischen Person in einem Wohngebiet oder -komplex festgelegt, und es gibt keine klaren Richtlinien für ihre Zusammensetzung.

Holen Sie sich 14 Tage kostenlos, um unseren gesamten investigativen und ausführlichen Journalismus zu lesen. Danach werden Ihnen R75 pro Monat in Rechnung gestellt. Sie können jederzeit kündigen und wenn Sie innerhalb von 14 Tagen kündigen, wird Ihnen nichts in Rechnung gestellt.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.