Roberto Pacheco, Ikone des Sport-Storytellings, ist verstorben

Der prominente Erzähler und Sportkommentator von Radio Rebelde, Roberto Pacheco Martínez, ist an diesem Montagmorgen in Havanna verstorben.

Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung im Geschichtenerzählen entwickelte Pacheco Martínez seit 1972 eine umfangreiche Karriere bei diesem Sender.

Er nahm an sechs Olympischen Spielen, elf Panamerikanischen Spielen und ebenso vielen Spielen in Zentralamerika und der Karibik teil. Seine Stimme war in mehr als 50 nationalen Baseballserien sowie bei unterschiedlichen internationalen Veranstaltungen über die Mikrofone des kubanischen Radios präsent.

Unter anderem erhielt Pacheco die Auszeichnung für nationale Kultur und die Auszeichnung „Märtyrer von Barbados“, den National Radio Award im Jahr 2018 und den Abelardo Raidi Award für das Lebenswerk der Association of Sports Journalists of America im Jahr 2020.

Wir bedauern das physische Verschwinden dieses wertvollen Kommunikators, der einen Meilenstein in der Sportgeschichte des Landes markierte. (Entnommen von Radio Rebelde)

See also  Er machte auf dem roten Teppich der Filmfestspiele von Cannes eine blaue Signatur!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Most Popular

On Key

Related Posts

Schritte einer wichtigen Reise

Der kubanische Premierminister Manuel Marrero Cruz leitet eine hochrangige Delegation, die die Türkei und Russland besucht Angesichts turbulenter Zeiten sind Gesten des guten Willens unerlässlich,