Sind mehr Bundesligaspiele ins Free-TV gekommen?

| |

Die Bundesliga sollte in Zukunft im Pay-TV nicht ganz verschwinden. "Im Gegenteil. Die Anzahl der Spiele im Free-TV wird bei der nächsten Ausschreibung größer", sagte DFL-Chef Christian Seifert von "Bild am Sonntag". Die Bundesliga wollte Anfang des Jahres die Fernsehrechte für die Bundesliga ab der Saison 2021/22 bewerben. Das ZDF darf derzeit einige Freitagsspiele live im Free-TV übertragen.

Der Zahlungskanal Sky überträgt alle Bundesligaspiele live am Samstag und in der Konferenz sowie 60 Spiele am Sonntag. Die 2. Liga läuft nur live auf Sky. Darüber hinaus hat der kostenpflichtige Streaming-Dienst DAZN Live-Rechte an der Bundesliga gesichert.

Amazon und Netflix sind ebenfalls potenzielle Käufer

Die Streaming-Anbieter Amazon Prime oder Netflix werden ebenfalls als potenzielle Interessenten für die Bundesliga-Rechte gehandelt. Seifert sieht für die Fans kein Problem und verwies auf eine außerordentliche "Qualitätsverbesserung im Bereich von Serien und Filmen" durch die Streaming-Dienste.

Auch der teilweise schwache Breitbandausbau in Deutschland sieht Seifert nicht als Argument gegen diese Anbieter. "Das wird ein Problem für zwei oder drei Jahre sein, dann kann die technische Infrastruktur in Deutschland das ausgleichen", sagte der Geschäftsführer der DFL.

Fußballspieler Bastian Schweinsteiger hat eine Deutschlandflagge eingewickelt und jubelt mit der WM in der Hand der Zuschauer zu<video id="video_videoPlayer48775" poster="https://image.stern.de/8944442/16x9-940-529/388755de27ca8b6358c16780a49908cd/EM/bastian-schweinsteiger.jpg" data-x-account="1203065853" data-x-player="Byqs6Rblz" data-x-video-id="ref:33ab89cc-33a1-4281-ba57-db6ef87315d8" data-x-embed="default" data-element-id="video_videoPlayer48775" data-x-setup="{"controls":true,"plugins":{"pip":{"url":"https://players.brightcove.net/videojs-pip/1/videojs-pip.js","params":{"closeable":true,"viewable":"0.66","height":255,"width":400,"posX":"right","posY":"bottom","manualContainerSize":true}},"chartbeat":{"url":"https://static.chartbeat.com/js/chartbeat_video.js","params":{"uid":"30537","domain":"stern.de"}}},"ima3":{"debug":false,"requestMode":"onplay","numRedirects":10,"timeout":8000,"hardTimeouts":true},"currentArticle":[{"id":8944432,"url":"https://www.stern.de/sport/fussball/bastian-schweinsteiger--so-kommentieren-fussball-fans-sein-karriereende-8944432.html","kicker":"Bayern-Star und Weltmeister","title":"Bastian Schweinsteiger beendet Fußball-Karriere – Fußball-Fans auf Twitter trauern","staticTitle":"8944432:Bastian Schweinsteiger: So kommentieren Fußball-Fans sein Karriereende","seoTitle":"Bastian Schweinsteiger: So kommentieren Fußball-Fans sein Karriereende","teaserText":" Fußball-Star Bastian Schweinsteiger hat sein Karriereende bekanntgegeben. Auf Twitter denken viele Fußball-Fans wehmütig an die Karriere-Höhepunkt des Ex-Bayern-Stars zurück. ","imageUrl":"https://image.stern.de/8944442/16x9-940-529/388755de27ca8b6358c16780a49908cd/EM/bastian-schweinsteiger.jpg","videoUrl":"ref:33ab89cc-33a1-4281-ba57-db6ef87315d8","duration":94,"sources":[["STERN","stern-online"],["STERN","Videoquellen","Eigenproduktion","wochit"]],"technicalTags":["news"]}],"noAds":false,"autoplay":false,"logoUrl":"https://www.stern.de/resource/blob/7231600/ca70b2f1ed53b999a1824c536aa08914/logo-stern-white-25x34-png-data.png","duration":94807,"embedLink":"https://www.stern.de/action/7097106/videoembed?videou003d8944432","pipEnabled":false,"defaultTargetParams":"u0026fwd_j4u003d1:2u0026fwd_j5u003d2:3:4u0026fwd_n2u003d3:4u0026fwd_n3u003d3:4u0026fwd_a0u003d2u0026fwd_b1u003d2u0026fwd_b2u003d2u0026fwd_n7u003d3:4u0026fwd_a9u003d2u0026fwd_b8u003d2u0026fwd_b6u003d2u0026fwd_n0u003d3:4u0026fwd_j3u003d3:4u0026fwd_a1u003d2","share":"ems_stern","embedded":true,"adb":true}" class=" video-js vjs-aspectratio-16x9 embedded" controls=""/>

Seifert warnte jedoch davor, trotz der hohen Zahl von Interessenten einen weiteren Anstieg der TV-Einnahmen für die Bundesliga zu erwarten. "Ob die nächsten paar Millionen Euro uns auf dem Platz wirklich verbessern werden, muss man sich irgendwann fragen", sagte der 50-Jährige. Mit dem aktuellen Vertrag von 2017/18 bis 2020/21 sammeln die Bundesliga-Vereine allein aus dem nationalen Marketing 4,64 Milliarden Euro.

Previous

"Ohne die Unabhängigkeitsstimmen gäbe es keine Regierung"

Steigende Opferzahlen: Buschbrände in Australien: Terror hört nie auf

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.