Categories
Wirtschaft

So haben Sie einen Passat B2 noch nie gesehen! Es hat einen ausgeweideten Fünfzylinder aus einem Audi RS2 und es schießt Flammen

Es ist kein Passat B2 wie ein Passat B2. Dieses Exemplar der zweiten Generation des Erfolgsmodells der Marke Volkswagen erhielt eine Reihe von Modifikationen, die den flammenden Fünfzylindermotor aus dem Audi RS2 unter die Haube brachten.

Modifizierter Passat der Generation B2 nicht das erste Mal, dass wir sehen. Während einige Modder den Weg sogenannter Schläfer gehen, schreckte der Besitzer des Teils auf den Fotos nicht davor zurück, und es ist auf den ersten Blick offensichtlich, dass es sich hier nicht um einen Serien-Zuhälter handelt. Was sehen wir uns also an?

Dieser VW Passat der zweiten Generation Es wurde erstmals im April 1988 registriert, wobei der jetzige Besitzer es neunzehn Jahre lang besessen hat. Er modifizierte in dieser Zeit praktisch alles am Auto. Rein optisch reden wir hier hauptsächlich über die neue Karosserielackierung, die Felgen oder die Motorhaube die optisch erinnert Audi Sport Quattro. Im Inneren finden wir beispielsweise Recaro-Vordersitze, ein OMP-Lenkrad oder einen neuen Schalthebel, der näher an das Lenkrad herangezogen ist.

Die größten Änderungen verbergen sich jedoch unter der Karosserie. Unter der Fronthaube bewegte sich ein 20-Ventil-2,2-Liter-Turbo-Fünfzylindermotor von Audi. Dieses Gerät wurde zum Beispiel zu seiner Zeit verwendet Audi RS2. In dieser Anwendung wird der Fünfzylinder mit so ziemlich allen erdenklichen Modifikationen ausgestattet – von Schmiedekolben über einen Garrett-Turbo bis hin zu einem größeren Ladeluftkühler oder einer neuen Abgasanlage. Das Ergebnis ist laut Besitzer eine Leistung von mindestens 550 PS und ein Drehmoment von 650 Nm. Die Behauptung wird durch Dynamometerergebnisse gestützt, siehe Galerie. In der Galerie finden Sie übrigens auch ein Foto, das Flammen zeigt, die aus dem Auspuff des Autos schlagen.

Neue Achsen, ein Gewindefahrwerk mit einstellbaren Koni-Stoßdämpfern und eine verstärkte Bremsanlage, die Scheiben und Bremssättel aus Fahrzeugen des Volkswagen Konzerns kombiniert, sind ebenfalls verbaut. Und obwohl das Auto sein Dasein als Fronttriebler begann, hat das komplett schwarze Exemplar auf den Fotos die Räder beider Achsen angetrieben. Ein anderer diente als Spender der Teile, “Synchron“Auto. Das Fünfganggetriebe des Spenderautos wurde durch ein Getriebe mit der gleichen Anzahl von Gängen ersetzt, aber aus dem Original Audi 200 und mit einem Torsen-Differential. Auch das Hinterachsdifferenzial ist diesmal von Torsen Audi V8.

Und wenn Sie an diesem modifizierten Volkswagen Passat B2 interessiert sind, haben Sie Glück – er steht gerade zum Verkauf. Laut Anzeige befindet es sich in Niedersachsen, genauer gesagt in der Ortschaft Suthfeld. Alle Modifikationen am Auto wurden angeblich vom Besitzer selbst durchgeführt und für seinen Passat v Anzeige er verlangt 40.000 Euro, also fast 982.000 Kronen im Umtausch. Würdest du darauf gehen?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.