So passen Sie Autoventile für eine optimale Leistung an

| |

Von nun an sollten Sie wissen, wie Sie das Autoventil einstellen. Die Funktion des Autoventils selbst besteht darin, die Luft- und Kraftstoffzufuhr zu regulieren, daher müssen Sie wissen, wie man es einstellt. Denn diese Autowartung zielt darauf ab, die Motorleistung stabil und maximal zu halten.

Das Autoventil selbst wird auch als Ventil oder Ventil bezeichnet, das wir am Motor einschließlich des Zylinderkopfs finden. Es stellt sich heraus, dass eine nicht passende und nicht passende Ventileinstellung verschiedene Probleme verursachen kann. Also, was sind die Schritte?

Lesen Sie auch: Merkmale von undichten Autoventilen, die Sie kennen müssen, und die Lösungen

So stellen Sie das Autoventil mit einer einfachen Methode ein

Das Ventil alias Autoventil ist ein Bauteil, das sich am Zylinderkopf des Fahrzeugs befindet. Während seine eigene Funktion darin besteht, den Ein- und Austritt des Kraftstoff- und Luftstroms im Auto zu regulieren.

Dieses Ventil oder Ventil spielt auch eine sehr wichtige Rolle, denn wenn ein Leck auftritt, kann dies zu einer Verringerung der Motorleistung führen. Nun, solche Dinge werden oft von Fahrzeugnutzern bemängelt.

Daher ist es wichtig, dass Sie wissen, wie Sie das richtige Autoventil einstellen, um das Leck zu vermeiden. Es gibt tatsächlich zwei Arten von Autoventilen, nämlich: Einlassventil (Dann in Auslassventil (EX), deren Funktionen ebenfalls unterschiedlich sind.

Normalerweise treten solche Ventilprobleme häufig bei älteren Vierradtypen auf und erfordern daher spezielle Einstellungen. Obwohl dieses Problem bei heutigen Autotypen selten auftritt, wissen leider viele Menschen nicht, wann das Autoventil ein Problem hat.

Lesen Sie auch: Kipphebelfunktionen an Autos, wichtig für Motorteile

Heizen Sie das Auto auf und drehen Sie dann die Kurbelwelle

Wie man das Autoventil einstellt, ist eigentlich anders, wie ein anderer 4-Zylinder wieder durch die Einstellung eines 6-Zylinder-Autos. In unserer Diskussion dieses Mal werden wir jedoch einfache Tricks zum Einstellen des Ventils im Allgemeinen diskutieren, die einfach und praktisch sind.

Lassen Sie das Auto zunächst 5 Minuten lang warmlaufen, um den Motor gemäß den Herstellerstandards an die vorhandenen Spezifikationen anzupassen. Entfernen Sie als nächstes die Zylinderkopfhaube mit dem Schraubenschlüssel oder der Unterlegscheibe, die Sie zuvor bereitgestellt haben.

Achten Sie beim Abnehmen der Zylinderkopfhaube darauf, dass keine anderen störenden Teile wie Luftfiltergehäuse und Schläuche vorhanden sind. Wenn ja, dann drehen Sie die Kurbelwelle sofort bei der Zahl 0 nach rechts.

Wenn Sie diese Methode durchgeführt haben, führen Sie die folgenden Schritte aus.

Bestimmung der TDC/TOP-Position des Kompressionszylinders

Die nächste Möglichkeit, das Ventil des Autos einzustellen, besteht darin, die TMA/TOP-Position der Kompressionszylinder 1 und 4 zu bestimmen. Vergessen Sie nicht, beim Drehen der Kurbelwelle darauf zu achten, welches Zylindereinlassventil sich bewegt.

Sie können also die Kurbelwellenriemenscheibe des Motors bewegen und die Einlassventile an den Zylindern 1 und 4 sehen. Wenn sich beide Ventile bewegen, bedeutet dies, dass Sie das Ventil nicht einstellen können, da es sich am Ende des Auslasstakts und am Anfang des Einlasstakts befindet .

Wenn sich die beiden beweglichen Ventile in der Zwischenzeit auf Zylinder 4 befinden, bedeutet dies, dass sich der Motor in TOP 1 befindet. In der Zwischenzeit besteht eine andere Möglichkeit zur Bestimmung der TMA/TOP-Position darin, die Stößelstange zu überprüfen.

Nun, wenn sich das Ventil in einem drucklosen oder geschlossenen Zustand befindet, ist die Schubstange nicht niedergedrückt, sodass sie sich bewegen kann. Sieht man jedoch die sich bewegende Schubstange im Zylinder 2, so befindet sich dieser Zylinder in der Position OBEN 1.

Lesen Sie auch: Wichtige Auto-Nockenwellenfunktionen zum Kennenlernen, Hören!

Anziehen der Zylinderkopfschraube

So stellen Sie das Autoventil ein Der nächste Schritt ist das Anziehen der Zylinderkopfschraube. Wenn Sie die Position TOP 1 oder 4 am Zylinder haben, ziehen Sie einfach die Schrauben fest.

In diesem Stadium ist es auch sehr wichtig, die Abstützung der Ventilschlagstange und des Kipphebels sicherzustellen. Denn wenn Sie die Zylinderkopfschraube anziehen, sollten Sie es nicht leichtsinnig tun.

Stellen Sie sicher, dass die Halteschrauben für die Ventilpüree ein Drehmoment von 1,8-2,4 kg-m haben müssen. Inzwischen muss auch die Zylinderkopfschraube bei einem Moment von 5,4-6,6 kg-m liegen.

Wenn die Ventileinstellung vollständig abgeschlossen ist, ziehen Sie als Nächstes die Haltemutter fest, während Sie die Einstellschraube festhalten. Vergessen Sie nicht, das Ventil erneut zu prüfen, indem Sie den Zug an der Fühlerlehre spüren.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Autoventil nach wie vor einzustellen, vielleicht kennen und verstehen Sie es bereits. Damit das Fahrzeug also optimal bleibt, ist es wichtig, dass Sie spezielle Einstellungen vornehmen. Einfach, nicht wahr? (R10/HR-Online)

Previous

Transfermarkt: Thiago Silva kehrt in die Serie A zurück, Bestätigung aus Brasilien

Hurrikan Ian trifft Kuba, in Florida wird viel Schaden erwartet

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.