Solider Midranger für Entertainment und Gaming

Das Poco F4 ist ein günstiges Mittelklasse-Smartphone, das einiges zu bieten hat. Wir haben jetzt den Nachfolger des beliebten (und sehr guten) Poco F3 getestet und Sie können alles darüber in diesem Testbericht lesen.

Lesen Sie nach der Anzeige weiter.

Dies ist de Poco F4 Bewertung

Der chinesische Telefonhersteller Ein kleines bisschen veröffentlicht seit Jahren erschwingliche Smartphones mit guten Spezifikationen. Der Erste Pocophone F1 war daher sehr beliebt und ein echter “Flaggschiff-Killer”† Das F4 ist das neueste Smartphone der F-Serie mit starkem Chip, schönem Bildschirm und einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro.

Das Poco F4 ist seinem Vorgänger, dem Poco F3, sehr ähnlich. Zum Beispiel haben sie genau den gleichen Prozessor. Das liegt wahrscheinlich an der große Chipknappheit was in der Tech-Branche leider seit Jahren ein Thema ist. Was halten wir vom Poco F4 und ist es ein würdiger Nachfolger des F3? Zeit für die Bewertung!

Schlichtes, aber unaufdringliches Design

Das Poco F4 hat ein schlankes, aber nicht auffälliges Design und ähnelt einem durchschnittlichen Android-Smartphone. Es ist ein flaches Gerät mit Glasfront und -rückseite. Dadurch fühlt sich das Telefon solide und hochwertig an, aber es ist in Keine Zeit unter den Fingerabdrücken. Glücklicherweise ist das Poco F4 nicht sehr schwer und liegt gut in der Hand.

Auf der rechten Seite befinden sich die Lautstärketasten und der Power-Button. Letzteres hat einen eingebauten Fingerabdruckscanner und ist bequem positioniert. Nimmt man das Poco F4 aus der Tasche, ist es blitzschnell entsperrt. An der Unterseite des Telefons befindet sich ein USB-C-Anschluss und an beiden Schmalseiten sind ziemlich laute Lautsprecher platziert.

Weniger angenehm ist die niedrige durchgehende Kamerainsel. Dieser sitzt genau dort, wo der Zeigefinger ist und stört zunächst beim Halten. Darüber hinaus enthält die Glasrückseite ein Poco-Logo, etwas Text und spiegelt es subtil wider. Unser schwarzes Testmodell sah daher sehr schick aus, aber das Smartphone ist auch in Grün und Silber erhältlich.

Klarer AMOLED-Bildschirm mit 120 Hz

Wenn Sie auf Ihrem Smartphone leuchtende Farben und einen guten Kontrast wünschen, dann ist das Poco F4 die richtige Wahl. Das 6,67 Zoll große AMOLED-Display mit Dolby-Vision-Unterstützung stellt sehr schöne Farben dar und Schwarz ist wirklich Schwarz. Die Full-HD-Auflösung ist nicht superscharf, aber das ist in dieser Preisklasse normal. Beim Anschauen von Filmen auf z.B. Netflixdie Auflösung fällt nicht auf, aber das Bild knallt wirklich.

Die automatische Helligkeit des Poco F4 lässt zu wünschen übrig. In vielen Fällen reagiert das Telefon langsam oder gar nicht auf Lichtveränderungen in der Umgebung. Dadurch ist der Bildschirm im Dunkeln teilweise zu hell und bei hellem Sonnenlicht zu dunkel. Die Helligkeit selbst einzustellen funktioniert dann besser.

Was das Poco F4 sehr schnell fühlen lässt, ist die hohe Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Das bedeutet, dass der Bildschirm bis zu 120 Mal pro Sekunde aktualisiert werden kann. Dadurch fühlt sich das Wischen durch Menüs, Webseiten und soziale Medien sehr flüssig an. Dies trägt zu einer angenehmen Benutzererfahrung bei.

Solide Hardware

Von Kleines F4 kommt mit dem gleichen Snapdragon 870 Chip wie sein Vorgänger, der Poco F3† Das bedeutet, dass das Gerät im Großen und Ganzen die gleiche Leistung bietet und 5G-Internet unterstützt. Das Smartphone läuft insgesamt schön flüssig, kann aber manchmal ruckeln.

(Es kommt öfter vor, dass beim Wechsel von Menü oder App die F4 sehr stottert. Drückt man doch, dann ist man plötzlich vier Menüs weiter und muss wieder zurückwischen. Das Gerät registriert Aktionen schneller als man merkt, dass es abstürzt wodurch Sie sich plötzlich in einem anderen Menü wiederfinden.)

Hin und wieder stottert die F4 kurz. Währenddessen registriert das Gerät weiterhin Ihre Aktionen. Als Nutzer merken Sie das nicht sofort. Wenn das Stottern aufhört, überholt der F4 sozusagen alle Aktionen. Dadurch kann man plötzlich vier Menüs weiter sein. Es gibt nichts zu tun, außer zurück zu wischen.

Klein F4 Klein

Mit 128GB verfügt das Gerät über ausreichend Speicherplatz und hat in dieser 6GB RAM Version keine Probleme mit Multitasking. Du kannst im Handumdrehen zwischen verschiedenen Apps wechseln und auch das Spielen von Mobile Games ist kein Problem.

Mit der neuen „LiquidCool 2.0“-Technologie weiß Poco, wie man das Gerät während eines intensiven Spiels zu einer guten Leistung bringt. Allerdings wird das Gehäuse nach einiger Zeit unangenehm warm. Etwas, das Sie beachten sollten, wenn Sie gerne Spiele spielen, aber wir glauben nicht Dealbreaker.

Die Software ist gewöhnungsbedürftig

Der Poco F4 dreht sich out of the box weiter Android 12† Das ist die neueste Android-Version und bringt viele Verbesserungen mit sich. Sie können beispielsweise sehen, wenn eine App Ihre Kamera oder Ihr Mikrofon verwendet, und Ihre Privatsphäre ist besser geschützt.

Das Android-Erlebnis ist beim Poco F4 jedoch ganz anders. Poco installiert die MIUI-Shell auf allen seinen Geräten. Beim F4 ist es MIUI 13 – und dazu gibt es einiges zu sagen.

Beginnen wir mit einer positiven Anmerkung: Die Software sieht großartig aus. Die Animationen sind flüssig und die Symbole farbenfroh. Auch die verwendeten Schriftarten sehen sehr gut aus sauber aus. Besonders das – von Apple kopierte – Bedienfeld mit all Ihren Knöpfen und Schaltern ist sehr praktisch. Auf diese Weise müssen Sie nicht mit Ihrem normalen Benachrichtigungsmenü oben herumspielen, sondern diese Schaltflächen befinden sich in einem eigenen Abschnitt. Sie können jedoch leicht das falsche Menü nach unten wischen, wenn Sie das Telefon mit einer Hand bedienen.

Das Gerät kommt mit viel Bloatware daher. Das sind voreingestellte Apps, die Sie nicht unbedingt brauchen. Sie müssen diese Apps selbst entfernen oder sie belegen wertvollen Speicherplatz.

Tolle Kamera mit lustigen Extras

Heutzutage fotografiert man hauptsächlich mit dem Smartphone. Einige Telefone schießen fast professionelle Bilder und andere ein verschwommenes Bild. Das Poco F4 liegt irgendwo dazwischen, je nachdem, welche Kamera man verwendet.

poco f4 gerät zurück 3

Die Hauptkamera macht standardmäßig recht scharfe Bilder. Besonders an einem klaren Tag sehen Bilder farbenfroh aus und Sie haben viele Details. Mit dem speziellen 64-Megapixel-Modus fotografieren Sie in voller Auflösung und bekommen noch mehr Details in Ihre Aufnahmen. Die Fotos sind auch bei weniger Licht sehr klar.

Das Weitwinkelobjektiv gibt Ihren Fotos einen markanten Rahmen und Sie bekommen mehr ins Bild. Allerdings sind diese Fotos grauer und deutlich weniger scharf, da dieser Sensor mit 8 Megapixeln auflöst. Leider ist das Makroobjektiv enttäuschend. Sie löst nur mit 2 Megapixel auf, erzeugt viel Rauschen und es ist unmöglich, wirklich nah an ein Motiv heranzukommen.

Die Kamera-App der MIUI 13 Shell hält einige coole Modi bereit. Auf diese Weise können Sie Motive klonen und gleichzeitig mit Ihrer Front- und Rückkamera filmen. Die maximale Auflösung für Videos beträgt 4k bei 60fps.

Der Akku hält problemlos einen Tag

Das Poco F4 hat einen Akku von 4500 mAh. Bei normaler Nutzung (Werktage und Wochenenden) kommt man problemlos ans Ende des Tages. In den Abendstunden liegt das Gerät bei etwa 30 Prozent. Nachts muss das F4 ans Ladegerät, aber auch das Laden zwischendurch geht problemlos.

Immerhin kommt das Poco F4 mit einem Schnellladegerät und kann mit bis zu 67 Watt laden. Das bedeutet, dass Ihr Gerät innerhalb von 45 Minuten bis zu einer Stunde wieder vollständig gefüllt ist. Ideal, wenn Sie ein energiefressendes Spiel gespielt haben und später gehen müssen.

Klein F4 Klein

Leider unterstützt das Poco-Telefon kein kabelloses Laden. Das ist sicherlich keine Katastrophe, aber wir sehen es immer öfter Android-Smartphones – auch mit Nicht-High-End-Telefonen. Bitte beachten Sie also, dass Sie Ihr kabelloses Ladegerät nicht mit diesem Poco F4 verwenden können.

Fazit Poco F4 Bewertung

Das Poco F4 ist ein Android-Smartphone mit modernem Erscheinungsbild, das gut in der Hand liegt. Der Bildschirm ist hell und stellt Farben sehr schön dar. Der Snapdragon 870 Chip ist schon etwas älter, aber immer noch einer der besten in dieser Preisklasse und liefert eine tolle Leistung. Der Akku hält locker einen Tag und Social Media checken oder ein Spiel spielen ist kein Problem.

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro ist der F4 ein attraktiver Midranger. Trotzdem sind die Unterschiede zum Vorgänger nicht groß. Wenn Sie ein paar Euro sparen möchten, werfen Sie einen weiteren Blick auf das Poco F3. Wenn Sie das neueste Mittelklasse-Gerät von Poco bevorzugen, dann ist dieses F4 wirklich etwas für Sie.

Poco F4 öffnen

Erwägen Sie, sich das Poco F4 zu Hause zuzulegen? Das Smartphone hat einen empfohlenen Verkaufspreis ab 399 Euro† Es gibt auch Versionen mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher, aber dafür zahlen Sie auch mehr. Wenn Sie vor dem 4. Juli 2022 bestellen, erhalten Sie zusätzlich ein Handy früher Vogel-Rabatt.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.