Sollen wir 2022 tanzen: – Das hat es noch nie gegeben

Am Samstag, 27. August, startet endlich die herbstliche “Shall we dance”-Saisonund diesmal haben die TV-Zuschauer etwas ganz besonderes auf Lager.

Es geht nicht um eine reguläre Saison, sondern um eine „All Stars“-Runde. Damit kehren viele alte Lieblinge aufs Parkett zurück.

Dass es eine All-Stars-Saison ist ist bei weitem nicht das einzige Neue, Aufregende und Aufsehenerregende – der diesjährige „Shall we dance“-Herbst bietet viele Details, neue Wendungen und Dinge, die wir so noch nie im Programm gesehen haben.

Se og Hør hat eine Liste mit zehn Dingen zusammengestellt, auf die sich begeisterte Fernsehzuschauer freuen können.

13 Teilnehmer

Normalerweise sind es 12 Prominente, die ihr Glück versuchen, dieses Jahr hat TV 2 sogar 13 berühmte Gesichter versammelt, um um die Trophäe zu kämpfen.

WIEDERVEREINIGUNG: Als Cengiz Al im Herbst 2017 in „Shall we dance“ den zweiten Platz belegte, war Egor Filipenko der Juror. In diesem Jahr sind sie Konkurrenten auf dem Boden. Video: Klaus Fjellro/Rød Løper
Meerblick

Die erste Lieferung schlägt fehl

Normalerweise dürfen die TV-Zuschauer die Tanzpaare ein wenig kennenlernen, bevor jemand nach Hause geschickt wird, aber das wird dieses Jahr nicht der Fall sein.

Da es 13 Paare und nur 12 Sendungen gibt, wird ein Paar bereits in der ersten Folge die Tanzfläche verlassen.

Tanzbrüder

Treue „Shall we dance“-Fans haben beide Profi-Tänze gesehen Tom-Erik Nilsen und Jörgen Nilsen schaukeln auf dem Boden – für mehrere Saisons -, aber die Brüder waren noch nie in derselben Saison. Bis zu diesem Jahr.

– Es wird eine Show geben. Wir können zusammenarbeiten, dann können wir doppelt so gut sein, sagt Jørgen Nilsen zu Se og Hør.

ROMANTIK: Wird jemand den Ton von „Shall we dance 2022“ finden? Wir haben die Teilnehmer gefragt. Video: Jenny Emilie Aas/Reality Awards.
Meerblick

Siegerpaar

Natürlich gab es noch nie ein Tanzpaar, bei dem beide Parteien den Wettbewerb gewinnen konnten, aber dieses Jahr tanzen sie Alexander Hetland (39) mit professionellen Tänzern Helene Spuck (26) – und beide haben die «Shall we dance»-Trophäe in den Händen gehalten.

Neuer Moderator

Als TV 2 seinen Start im Clarion Hotel Oslo in Bjørvika geschafft hatte Anders Hoff (46) und Katrine Moholt (48)die in den letzten Jahren gemeinsam das Programm leiteten, täuschten die meisten Anwesenden – für ein paar Sekunden.

Zunächst sah es so aus, als würden sie beide noch ein Jahr lang das Programm leiten, doch dann stellte sich heraus, dass Moholt einer der Tänzer ist.

Herein kommt Helene Olafsen (32) um Moholts Fußstapfen zu füllen. Olafsen wird zum ersten Mal als „Shall we dance“-Moderator auftreten.

AUSFAHRT: Bei der Präsentation der Herbst-Teilnehmer von „Shall we dance“ am Dienstag wurden Helene Olafsen als Moderatorin und Katrine Moholt als Teilnehmerin vorgestellt. Und wenn wir Katrine glauben dürfen, hat sie ihre letzte „Shall we dance“-Sendung gealtert. Video: Klaus Fjellro/Red Runner
Meerblick

Gleichgeschlechtliche Paare

Joakim Kleven (29) wurde in seiner Zeit historisch, als er einen männlichen Profitänzer hatte. Dieses Jahr muss Victor Sotberg (31) tanzen mit Philipp Rabe (22). Es ist nicht das erste Mal, dass zwei Männer bei dem Wettbewerb zusammen getanzt haben, aber als Sotberg das letzte Mal teilnahm, tanzte er mit Rick Lund.

Fast nicht wiederzuerkennen

Fast nicht wiederzuerkennen




Mit anderen Worten, es ist das erste Mal, dass jemand sowohl eine professionelle Tänzerin als auch einen männlichen professionellen Tänzer getestet hat.

– Ich wollte diese Saison unbedingt mit einem Mann tanzen, sagt Sotberg zu Se og Hør und fügt hinzu:

– Ich finde es wirklich lustig, dieses Abenteuer hier zu erleben, zuerst mit einer Frau und jetzt mit einem Mann.

CELEBRITY-MANAGER: David Eriksen freut sich, dass Iselin Guttormsen, die in seinem Stall steht, im Herbst an „Shall we dance“ teilnehmen wird. Aber sie war nicht die einzige, die gefragt wurde. Video: Klaus Fjellro/Red Runner
Meerblick

Konkurrenz gegen Schwiegersohn

Der professionelle Tänzer Santino Mirenna hat die Liebe zu Katrine Moholts Tochter Evelina Moholt gefunden. Mirenna tanzt auch dieses Jahr Jørgine Massa Vasstrand (33) und tritt damit gegen ihre Schwiegermutter an.

– Es wird gut sein! Das Schlimmste ist, dass ich ihn in dieser Hinsicht nicht als Konkurrenten empfinde, sagt Moholt zu Se og Hør.

– Wie wird es denn sein, wenn du mit Santino in einem Tanzduell landest?

– Ich werde natürlich mein Bestes geben, und er wird sein Bestes mit Jørgine geben, antwortet Moholt und fügt hinzu, dass sie und ihr Schwiegersohn an Wettkämpfe gewöhnt sind – es wird viele Spiele an der Heimatfront geben Gut.

Die Familie des Moderators

Generell sind im diesjährigen Programm viele Familienbande unterwegs. Helene Olafsen, die gemeinsam mit Anders Hoff durch die Show führt, hat sowohl ihren Freund als auch ihren Schwager im Studio.

FUNKYFAM: Wer ist am besten auf einer Party, am beliebtesten und am stärksten? Lassen Sie Funkyfam antworten. Video: Jenny Emilie Aas/Reality Awards.
Meerblick

Olafsen ist mit Jørgen Nilsen verlobt, und Tom-Erik Nilsen ist daher ihr Schwager.

Viele Beziehungen

Nicht nur, dass es in der diesjährigen Saison viele familiäre Verbindungen gibt. Da es sich um eine “All Stars”-Version handelt, gibt es viele Beziehungen und Freundschaften innerhalb der Bande.

VERBINDUNGEN: Beim Start von TV 2 hatten die Moderatoren einen kleinen Überblick über alle Verbindungen gegeben.  Foto: Rød Loper / Se og Hør

VERBINDUNGEN: Beim Start von TV 2 hatten die Moderatoren einen kleinen Überblick über alle Verbindungen gegeben. Foto: Rød Loper / Se og Hør
Meerblick

Viele der Prominenten treffen ehemalige Tanzpartner und/oder Teilnehmer, mit denen sie zuvor an Wettkämpfen teilgenommen haben.

Jørgine Massa Vasstrand ist beispielsweise schon einmal gegen Aleksander Hetland angetreten, Nathan Kahungu (26) hat schon mit Helene Spilling getanzt und Kari Traa (48) belegte einst gemeinsam mit Egor Filipenko (34) den zweiten Platz – um nur einige zu nennen.

SUPERDUELL: Jørgine „Funkygine“ Vasstrand und Alexander Hetland waren 2019 für eines der „Shall we dance“-Duelle aller Zeiten verantwortlich. Dann ging Alexander als Sieger aus dem Duell hervor. Im Herbst kann sich Jørgine rächen. Video: Klaus Fjellro/Rød Løper
Meerblick

Rekordzahl an Zuschauerplätzen

„Sollen wir tanzen“ ist eine beliebte TV-Sendung, aber in der Vergangenheit war es ziemlich schwierig, während der Sendungen einen Platz im Saal zu ergattern.

In diesem Jahr schlägt TV 2 die Werbetrommel: Knapp 1.000 Zuschauer werden im Saal sein.

LESEN SIE AUCH: Fredric Brunberg ist verschwunden – das tut er jetzt

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.