Sommererinnerungen – Der Hamburg Reporter

Rund um den Tisch mit Sherry Perkins

Heißes, heißes Wetter kam diese Woche zu uns und erinnerte mich an die heißen Sommer, die wir hatten, als ich klein war. Ich verbrachte viele Tage bei meiner Tante, da ich damals ihre Spielgefährtin war.

Ich bin mir sicher, dass Oma es mochte, mich dort zu haben, um meine Tante Dee zu unterhalten. Ich spielte gern mit Puppen und im Haus, und sie spielte lieber Ball. Aber wenn die Hitze unerträglich wurde, machten sie und ich Wasserschlachten im Hinterhof.

Damals gab es nur Wasser aus der Pumpe vor der Hintertür der Küche. Früher gab es weder Gartenschläuche noch Sprinkler. Also suchten wir ein paar Eimer und füllten sie mit Wasser.

Als wir die Eimer von der Pumpe weggeschleppt hatten, war sicher das meiste Wasser herausgeschwappt. Da jeder von uns einen alten Kanister hatte, den er mit Wasser füllen konnte, warfen wir ihn aufeinander und rannten dann los.

Wir haben es geschafft, durchnässt zu werden, aber ich bin mir sicher, dass ich bei jeder Wasserschlacht auf der Verliererseite gelandet bin, da ich drei Jahre jünger und langsamer war als Dee. Aber es hat uns unterhalten und vielleicht cool gemacht?

Ich habe keinen Zweifel daran, dass wir Oma mit unseren schlammigen Kleidern und Füßen mehr Arbeit gemacht haben, aber ich kann mich nicht erinnern, dass sie sich jemals beschwert oder uns das nächste Mal, wenn die Temperatur gestiegen ist, nicht machen ließ.

Als es für uns Kinder endlich fließendes Wasser gab, schlossen wir einen Gartenschlauch an den Wasserhahn an und benutzten einen Sprinkler, um für einen kühlenden Effekt zu sorgen. Es hat immer Spaß gemacht, durch das kalte Wasser zu laufen und sich abzukühlen.

siehe auch  "Ich kann keine dümmere oder schwächere Frau darstellen." Finanzier Ilze Auzere über zerbrochene Ehen - Promis

Das haben unsere Kinder auch immer gerne gemacht. Da sie in der Stadt lebten, konnten sie immer einen Freund finden, um sich bei ihnen abzukühlen. Es konnte manchmal hart auf dem Rasen sein, wenn sie im Sprinkler spielten, aber ich hatte immer die Theorie, dass „Gott und der Regen es zurückbringen könnten“. Und er tat es.

Ich verbrachte einen angenehmen Samstagabend mit den Alumni der Randolph High School. Nachdem sich die Schulen vor Jahren konsolidiert hatten, lösten sich viele Alumni-Organisationen auf. Diese Alumni-Vereinigung hat in den letzten 60 oder 65 Jahren seit der Schließung der Schule jedes Jahr Bankette veranstaltet.

Ihre Zahl schrumpft natürlich, aber ihr Engagement füreinander und die Erinnerungen an ihre Schulzeit sind so lobenswert. Einige haben Probleme mit dem Gehör, andere müssen Stöcke benutzen, aber alle sind noch jung im Geiste.

Ich war dort, um über den alten Randolph zu sprechen und alte Fotos mitzubringen, die „die guten alten Tage“ zurückbringen würden. Wir genossen ein fabelhaftes Essen, viel Gelächter, tauschten Informationen miteinander aus und gingen mit einem warmen Gefühl in unseren Herzen.

Das allererste Alumni-Bankett der Randolph High School wurde mit der Abschlussklasse von 1905 abgehalten. Welche Geschichte hat diese Schule! Für das nächste Jahr sind bereits der Termin festgelegt und die Amtsträger gewählt. Sie alle haben so eine positive Einstellung.

ERDNUSSBUTTER-KOKOSNUSS-PLÄTZCHEN

1/2 Tasse Butter oder Margarine

1/2 Tasse Erdnussbutter

1 Tasse brauner Zucker, verpackt

1 Ei

1/2 Teelöffel Vanille

1 1/4 Tasse Mehl

3/4 Teelöffel Natron

3/8 Teelöffel Backpulver

1 Tasse Kokosflocken oder Kokosraspeln

1/2 Teelöffel Salz

Butter und Erdnussbutter mischen, bis alles gut vermischt ist. Zucker hinzufügen und Ei, Salz und Vanille unterschlagen.

siehe auch  Steven Brunswijk beim Küssen einer anderen Frau gesehen: „Sei kein Betrüger, wir geben uns das gegenseitig“ | Show

Trockene Zutaten mischen und zur Buttermischung geben. Kokosnuss unterrühren.

Teig auf leicht bemehlter Fläche zu zwei Rollen formen. In Wachspapier wickeln und 2 Stunden oder über Nacht kalt stellen.

3/16 Zoll dicke Scheiben schneiden und auf gefettete Backbleche legen. Im vorgeheizten Ofen (350 Grad) ca. 8 Minuten backen. Auf Gitterrosten abkühlen lassen.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.