Sport Spanischer Superpokal: Real Madrid tanzt nach Valencia | Sport

Spanischer Superpokal: Real Madrid tanzt nach Valencia | Sport

-

Isco erzielt Madrids zweites Tor gegen Valencia. Auf Video, Statements von Zidane auf der Pressekonferenz nach dem Treffen. REUTERS | Video: Atlas

Auf den Schultern ihrer Mittelfeldspieler tanzten die des alten Regimes (Casemiro, Modric, Isco und Kroos) und des letzten Rekruten (Valverde) Madrid nach Valencia. Aus dem Duell zweier Teams mit je einem Stürmer explodierte der Real die Körnung seiner Flieger und ließ einen Rivalen ohne Diktat in der Gosse zurück. Von Anfang an ein zerknirschter Valencia, der von einem Madrid heimgesucht wurde, das den Ball entführte. Und als er zufällig in valencianische Stiefel fiel, rettete Zidane den Ball wie Musketiere. Für Celades war alles unmöglich. Von den Toren wurde Madrid in Auftrag gegeben, egal wie viel die ersteren verschenkt haben. Madrid war für die Anlässe verantwortlich. Und Madrid hat sich um Fußball gekümmert.

Valencia

VAL

RMA

Echt Madrid

Valencia

Jaume, Gabriel Paulista, Gayá, Garay, Wass, Kondogbia (Maxi Gómez, Min. 57), Parejo, Coquelin (Rubén Sobrino, Min. 82), Carlos Soler, Ferrán Torres und Gameiro (Cheryshev, Min. 69).

Echt Madrid

Courtois, Varane, Sergio Ramos, Carvajal, Ferland Mendy (Marcelo, min. 70), Casemiro, Kroos, Federico Valverde, Modric (James, min. 76), Isco und Jovic (Mariano, min. 82).

0-1 min. 14: Kroos. 0-2 min. 38: Isco. 0-3 min 64: Modric. 1-3 min. 91: Gerade (p).

Der lebhafte arabische Fan, der das Stadion nicht einmal füllte, konnte eine erstaunliche Tatsache erkennen. Es stellt sich heraus, dass es im hyperprofessionellen europäischen Fußball auch Pardillos gibt. Auch in den besten Ligen eingetragen. Es geschah mit Jaume, der für seine guten Werke der letzten Wochen die Schlagzeile im valencianischen Tor war. Der Mann verließ das Ziel, um gegen eine Ecke zu demonstrieren, die Jovic im Konflikt mit Garay gewonnen hatte. Während Jaume und seine Kameraden an der Seite standen, führte Kroos, der Schlingel, den Eckball aus und stellte ihn ins Freie. Eine klinische Note, um die Garete in ein ahnungsloses Valencia zu schicken.

Das Unheil von Kroos bestätigte Madrids Überlegenheit. Ein überwältigendes Madrid mit dem Ball, das von seinen Gegnern als Artefakt durchgestrichen wurde und das er ohne Verschleierung verachtete. Mit Hazard verletzten sich Benzema und Bale, ohne sich mehr auf das zu freuen Anblick dass er fast unsichtbar Jovic, der Real, verwandelte das Spiel in eine Symphonie von Pässen seines Mittelfeldspielerkaders mit Isco und Kroos nach Flagge. Viele Blocks von Courtois entfernt wurde Celades ‘Gruppe vom Konkurrenzfonds mumifiziert. Ohne Rodrigo war Gameiro auf der Krankenstation so isoliert wie Jovic, aber um ihn herum war keine Trance.

Der Boss von Madrid war auch nicht zu sehen, als er nur wenige Male den Ball aus den Augen verlor. Dieser Real ist sehr angewendet, bis es beißen sollte. Auf chorische Weise und mit der Hilfe von Leuten wie Valverde – Spieler für alles – und Mendy – Spieler nur für den einen – weiß dieses Madrid, wie man seinen Rivalen kräuselt, bis er den Ball wiedererlangt. Aspekt, in dem Casemiro ein Symposium für sich ist.

Madrid legte sein Gegenteil in allen Facetten vor. Mit der genähten Kugel wurde nichts von Wachposten wie Kondogbia und Coquelin gestört. Mit dem Ball zu seinen Füßen konnte Valencia, so warm und eingesperrt, Parejo nicht aktivieren, was seine scharfen Mittel im Angriff fehlschlug: Soler und Ferran.

Ein schlecht durchdachter Schuss von Gameiro, der vor einem dreiköpfigen Torhüter wie Courtois in die Höhe strebte, war die einzige valencianische Klammer eines Zusammenstoßes, der eine Monokultur des Real war. Vor dem 1: 0 hatte Varane bereits Jaume, Valverde und Casemiro in zwei Schüssen in Alarmbereitschaft versetzt. Zu dieser Zeit spielte er mit wenig Auktion Madrid. Dann und wann hat Valencia weder gespielt noch übertroffen. Bis Carvajal, Valverde und Modric eine Verdiensthandlung artikulierten, die zu einer Ablehnung gegenüber Isco am Elfmeterpunkt führte. Der Málaga-Spieler, der mit der ZZ-Couch an die Front ging, gab einen Pass ins Netz. Sofort, als Valencia aus der Welle war, nickte Isco Jaumes rechtem Posten zu. Der Abpraller, süß für jeden Rammbock, ging an Jovic. Vom serbischen Torschützen der Bundesliga ist jedoch noch keine Spur zu erkennen. Jaume beraubte ihn mit dem linken Fuß des Tores.

Valencia war ohnmächtig und hoffnungslos und blieb Isco, Kroos, Valverde ausgeliefert. Der Eintritt von Maxi Gómez durch die sehr niedrige Kondogbia in nichts verbesserte die von Celades. Die Handlung war Real Madrid. Durch Talent, durch Ordnung, durch Appetit. Ein paar Arabesken von Isco und einige, die aus dem Konvoi von Valverde herausgerissen wurden, waren der Auftakt von 0: 3: ein Seidentor von Modric. Unter anderem der beste Spieler der Welt, wenn es um den äußeren Rist des richtigen Schuhs geht. Jovic hinterließ ihm einen Pass, der Konfetti nicht verdiente, aber der Kroate streichelte den Ball mit dem Glück, dass er einzigartig ist: Der Ball lag in Jaumes Netz. Die Überlegenheit von Real Madrid war so groß, dass ZZ James und Mariano aus der Dunkelkammer holte, fast zwei Außenseiter. Madrid konnte sich alles leisten. Nun, er hat es verdient. Für Valencia ist es besser, nicht zurückzuspulen. Nicht einmal das Ziel von Parejo ist es, nichts zu schminken.

Luis Enrique: “Ich warte darauf, dass Paulista auswählbar ist”

Luis Enrique ging ins Stadion von Rey Abdullah, um das Halbfinale zu verfolgen und die Spieler aus erster Hand zu beobachten, die er für die folgenden internationalen Verpflichtungen der spanischen Mannschaft gewinnen konnte. Unter ihnen machte der Trainer von La Roja deutlich, dass er auch Gabriel Paulista, Schlagzeile im Zentrum der Verteidigung von Valencia, genau folgt. “Ich kenne jeden Spieler, der auswählbar ist, und Paulista gehört möglicherweise zu einem Management”, sagte der asturische Trainer in der Pause.

Der vor 29 Jahren in São Paulo (Brasilien) geborene Spieler ché erkannte kürzlich seinen Wunsch, das spanische Trikot zu tragen, und kündigte an, dass er dafür die Papiere für den Erhalt des spanischen Passes und der spanischen Staatsangehörigkeit erledige. „Jeder weiß, dass ich in der spanischen Mannschaft spielen möchte. Aber ich bin immer noch mit meinem Reisepass im Prozess, ich muss warten, weil es keine schnelle Sache ist. Anfang des Jahres hoffe ich, meinen Reisepass zur Verfügung zu haben. Ich hoffe auch, dass der Trainer einige unserer Spiele sehen kann. Mein Hauptziel ist es, hier mein Bestes zu geben und so die Aufmerksamkeit der Techniker auf sich zu ziehen “, räumte die Verteidigung in der Zeitung ein Brand. „Ich denke, ich mache einen guten Job. Wenn Sie mich Brasilien nennen, möchte ich nicht gehen, ich möchte mit Spanien gehen “, fügte er hinzu.

Sergio Ramos ‘Gefährtenposition in der Mitte des Rückens ist verlassen, während Luis Enrique während seiner vorherigen Phase in der Nationalmannschaft sowie sein Nachfolger in der Position, Robert Moreno, verschiedene Spieler in dieser Position als angestellt haben Iñigo Martínez, Mario Hermoso und sogar der Veteran Raúl Albiol (34 Jahre).

Mit der Zertifizierung für die nächste Eurocopa, die zwischen dem 12. Juni und dem 12. Juli in 12 Austragungsorten in 11 Städten ausgetragen wird, durchlaufen die nächsten Verpflichtungen Spaniens drei Freundschaftsspiele. Die erste findet am 26. März in der Wanda Metropolitano gegen Deutschland statt. im zweiten wird er am 29. desselben Monats in der Johan Cruyff Arena in Amsterdam gegen Holland antreten; und er wird seine Vorbereitung gegen Portugal am 5. Juni in Wanda beenden.

Luis Enrique hatte auch Worte, um das neue Format des spanischen Superpokals zu bewerten, für das er sprach. “Ich mag es. Der spanische Supercup für die ausgetragenen Daten schien eher ein bloßer Sommerprozess zu sein. Mit diesem Datum und Format finde ich es attraktiver. Als Trainer freue ich mich sehr “, sagte er.

Sie können EL PAÍS Sports auf Facebook folgen, Twitter oder abonnieren Sie hier den Newsletter.

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Latest news

Der Tod von Claude Le Pen, Gesundheitsökonom

Im Jahr 2017. GARO / Phanie über AFPClaude Le Pen, der am 6. April im Alter von...

In Israel ein Gesundheitsminister, der die Bevölkerung beunruhigt

Der israelische Gesundheitsminister Yaakov LitzmanIn besucht eine Quarantäne von Menschen, die am 2. März in Tel Aviv...

Die Ölländer verhandeln über eine geringere Rohölproduktion

Die OPEC kündigt eine Reduzierung von 10 Millionen Barrel pro Tag an von 1äh Mai, um den Preisverfall einzudämmen.Eine...

Hacker “Football Leaks” unter Hausarrest

Hacker Rui Pinto bei seiner Ankunft am Budapester Hof am 5. März 2019. FERENC ISZA / AFPHacker...

Must read

Der Tod von Claude Le Pen, Gesundheitsökonom

Im Jahr 2017. GARO / Phanie über...

In Israel ein Gesundheitsminister, der die Bevölkerung beunruhigt

Der israelische Gesundheitsminister Yaakov LitzmanIn besucht eine...

You might also likeRELATED
Recommended to you