DAS SPIEL

Die Saison von Paris FC kann beginnen … Nach einem heiklen Start in die Liga (1 Unentschieden, 2 Niederlagen) haben sich die Pariser auf Kosten von Niort Friday auf die Qualifikation für die zweite Runde des Ligapokals vorbereitet von Sochaux (2-1). Mit einer überarbeiteten Mannschaft – erste Amtszeiten für Maisonnial, Saad, Alceus, Maletic, Sarr -, FC Paris, führten zur Pause, machten den Unterschied in der zweiten Periode. Oussama Abdeljelil, der diesen Sommer von Red Star transferiert wurde, erzielte sein erstes Tor in seinen neuen Farben mit einem starken Freistoß (56.). Der Reservestürmer Richard Sila (22), der die Trainingszentren von Metz und Auxerre durchlaufen hat, sticht bei seinem ersten Auftritt bei den Profis an dem Tag hervor, an dem sein fast gleichnamiger Silas nach Stuttgart versetzt wird. Er sorgte für den von Jonathan Pitroipa verwandelten Elfmeter (2: 1, 76.). Paris FC trifft am 27. August in der zweiten Runde auf Korsika auf GFC Ajaccio (National), Chambly (L2). Die Pariser werden am Freitag, dem 23. August, für den 5. Tag der L2 im AC Ajaccio erwartet und sollten mehrere Tage auf Korsika verbringen.

DER MANN DES SPIELS

Oussama Abdeljelil. Der Schrei nach seinem Ausgleich sagte viel über seine Motivation und seinen Zorn auf den Sieg aus. Der frühere Stürmer, der in der Pause von Marko Maletic in die Pause ging, bestritt in der zweiten Hälfte den Aufstand von Paris FC. Der ehemalige Stürmer von Red Star, der in einem Aufwärmspiel noch kein Tor erzielt hatte, erzielte sein erstes Tor im Trikot von Paris FC.

DIE REAKTIONEN:

Mécha Bazdarevic: "Ein erster Sieg ist immer gut. Wir werden uns freuen, auch wenn wir zwei sehr unterschiedliche Halbzeiten absolviert haben. Sie haben verstanden, dass es nicht ausreicht, auf einem falschen Rhythmus zu spielen, und dass es notwendig ist, mehr zu setzen." Aggressivität Wir müssen ein Spiel mit zwei Hälften des gleichen Niveaus bestehen, aber es bleibt ein positiver Abend. In der vergangenen Saison haben wir fast nie einen Freistoß erzielt. Dort haben wir zweimal getroffen, während Martin nicht gespielt hat und Armand nur beim Ich habe auch Spieler gesehen, die Zeit zum Spielen brauchten. Einige haben gezeigt, dass wir uns auf sie für die Zukunft verlassen können. "

Bryan Alceus: "Wir wollten dieses erste Spiel gewinnen. Wir wollten nach den letzten Spielen, in denen wir einige Fehler gemacht hatten, reagieren. Auch wenn wir in der ersten Phase ein wenig müde waren, hatten wir danach eine gute Reaktion. Der Trainer bewegte uns gut zur Hälfte." Er hatte die richtigen Worte. Wir haben nicht losgelassen, wir sind in uns gewachsen. Das ist das Wichtigste. Persönlich hatte ich seit dem Halbfinale des Gold Cup Anfang Juli mit Haiti kein Spiel mehr begonnen Bei meiner ersten Amtszeit bei Paris FC habe ich hauptsächlich versucht, nüchtern, fair und effektiv zu spielen. Ich entdecke die professionelle Seite, Paris FC hat mir eine Chance gegeben und ich möchte alles tun, um ihm diese zurückzugeben. "

DAS BLATT

PARIS FC – SOCHAUX: 2-1 (1-1).

Zuschauer: 1.092. Schiedsrichter: Herr Petit.

Tore. FC Paris: Abdeljelil (56.), Pitroipa (76. S.); Sochaux: Lasme (36.)

Warnungen. FC Paris: Maletic (31.); Sochaux: Sitti (44.), Umbdenstock (63.), Sané (90.).

Paris FC: Maisonnial – Garcia, Yohou, Saad, Bamba – Alceus, Manduki (Kap.) – Sarr, Pitroipa (Armand, 84.), Lopez (Sila, 67.) – Maletic (Abdeljelil, 46.). Eingang: Bazdarevic.

Sochaux: Zigi – Paye, Thioune, Senhadji, Umbdenstock – Daham (Kap) – Lasme (Ourega, 67.), François, Ndiaye, Toure (Ntolla, 77.) – Glaentzlin (Sané, 63.). Ent .: Daf.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.