An diesem Sonntagnachmittag, wenige Stunden nach dem Start von PSG – Toulouse im Parc des Princes, erhielten Abonnenten eine E-Mail von der PSG. Vorbeugende E-Mails, da immer mehr L 1 – oder L 2 -Treffer für homophobe Songs gestoppt werden. Nicht zu vergessen die vom Disziplinarkomitee der Liga nach den Beleidigungen gegen Neymar am ersten Tag verhängte Geldbuße von 2.000 Euro, insbesondere ein beleidigendes Banner.

Der vom Pariser Management unterzeichnete Text beginnt wie folgt: "Paris Saint-Germain widersetzt sich allen Formen von Rassismus und Diskriminierung innerhalb und außerhalb der Stadien. Die Lieder dieser Art können mehrmals zu einer Unterbrechung des Spiels durch den Schiedsrichter führen."

Nachdem auf das Verhalten der Fans Bezug genommen wurde, auf die der Verein nicht klettern möchte, heißt es in dem Brief: "Solches Verhalten kann dazu führen, dass das Abonnement der betreffenden Person ausgesetzt oder gekündigt wird. Die Fans werden gewarnt. Einige Langzeitabonnenten erklären, dass dies das erste Mal ist, dass sie eine solche E-Mail erhalten, und zwar am dritten Tag von L1 und nicht vor Beginn der Saison.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.