Home Sport NCAA stellt bei Georgia Tech Verstöße auf höchster Ebene fest

NCAA stellt bei Georgia Tech Verstöße auf höchster Ebene fest

Update 9:50 Uhr: Georgia Tech hat eingeräumt, dass sie die Mitteilung der NCAA über Vorwürfe erhalten hat.

Hier ist die Aussage der Schule:

Das Georgia Institute of Technology gab am Freitag bekannt, dass es eine Mitteilung der NCAA über Vorwürfe erhalten hat.

Die Mitteilung, in der drei Verstöße gegen die NCAA-Regeln im Basketballprogramm von Georgia Tech für Männer geltend gemacht werden, wurde nach einer gemeinsamen Überprüfung von Georgia Tech und der NCAA erhalten. Ein Hinweis auf Vorwürfe ist ein Schritt im NCAA-Prozess, um mögliche Regelverstöße zu untersuchen. Der Prozess ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Georgia Tech hat bis zum 16. Mai 2019 Zeit, um auf die Vorwürfe zu reagieren.

Da der NCAA-Prozess noch offen ist, wird Georgia Tech zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Anmerkungen machen.

Ursprüngliche Geschichte

Georgia Tech wurde von der NCAA mit einer Anzeige über mutmaßliche Rekrutierungsverletzungen des ehemaligen Basketballtrainers Darryl LaBarrie und des ehemaligen Freundes von Trainer Josh Pastner an Ron Bell bedient. Die Bediensteten der NCAA stellten fest, dass zwei der drei Behauptungen schwerwiegende Verstöße gegen das Verhalten (Stufe-I-Verstöße) darstellten. Dies sind die höchsten Verstöße in der NCAA-Struktur.

Der erste Satz der Bekanntmachung lautet wie folgt: „Auf der Grundlage der Informationen, die in den folgenden Vorwürfen enthalten sind, ist der NCAA-Mitarbeiter der Ansicht, dass dieser Fall von einem Anhörungsausschuss des Ausschusses für Infraktionen der NCAA-Abteilung I gemäß den für einen Schwerefall geltenden Verfahren geprüft werden sollte Verletzung des Verhaltens (Verstoß gegen Stufe I). “

<! –

->

Verwandte Inhalte: Ein Mann, der Georgia Tech wegen Verstößen gegen die NCAA vorgeworfen hat, wird festgenommen

In einer E-Mail sagte ein Sprecher des Instituts: "Da der NCAA-Prozess offen bleibt, wird Georgia Tech derzeit keine weiteren Anmerkungen machen." In der Erklärung heißt es, Tech habe bis zum 16. Mai Zeit, um auf die Vorwürfe der NCAA zu reagieren.

Donnerstagabend war Pastner beim ACC-Turnier in Charlotte, Kalifornien, als Beobachter. Er lehnte einen Kommentar ab.

Pastners Anwalt Scott Tompsett gab am Donnerstag eine Erklärung ab: "Josh arbeitete uneingeschränkt mit der NCAA-Untersuchung zusammen und wurde nicht wegen Verstößen angeklagt."

Die NCAA stellte fest, dass LaBarrie im November 2016 – ein halbes Jahr nach seiner Einstellung für Pastners Mitarbeiter – bei einem offiziellen Besuch und einem Teammitglied einen Strip-Club besucht hatte und einen unzulässigen Kontakt zu einer Person herstellte, die in der Bekanntmachung als Vertreter beschrieben wurde des sportlichen Interesses der Schule. Es wurde auch festgestellt, dass der Prospekt und das Teammitglied mit 300 US-Dollar in bar zur Verfügung gestellt wurden, jedoch nicht von LaBarrie. (Alle Namen im Bericht außer LaBarries und Bell wurden geändert.)

Verwandte Inhalte: Wie sich die Freundschaft zwischen Josh Pastner und Ron Bell entschloss

Des Weiteren behauptete die NCAA, dass LaBarrie der NCAA falsche und irreführende Informationen über sein Wissen und die Beteiligung an den mutmaßlichen Verstößen zur Verfügung gestellt hatte, versuchte, das Teammitglied zu beeinflussen, falsche oder irreführende Informationen bereitzustellen, und versuchte außerdem, seinen Versuch zu verbergen, das Team zu beeinflussen Mitglied.

Er tat es, stellte die NCAA fest, selbst nachdem man ihnen gesagt hatte, sie solle nicht mit anderen über die Angelegenheit sprechen. LaBarrie wurde im November 2017 in den Verwaltungsurlaub versetzt und trat später in der Saison zurück.

Die NCAA stellte fest, dass die Handlungen von LaBarrie eine Show-Cause-Reihenfolge verdienen können, was bedeutet, dass jede gegen ihn verhängte Strafe für einen bestimmten Zeitraum auf ihn folgt, unabhängig davon, welche Schule ihn anstellt.

LaBarrie wurde am späten Donnerstag für einen Kommentar erreicht.

"Mein Kommentar ist, dass diese Anschuldigungen nicht alle Tatsachen sind und die Wahrheit ans Licht kommt, wenn ich mit dem Ausschuss zusammentreffe", schrieb LaBarrie in einem Text. „Leute, die mich kennen, kennen meinen Charakter und wofür ich stehe. Dies ist alles Teil meiner Reise als gottesfürchtiger Mann und das hat mich zu einem besseren Menschen, Vater, Mentor und Coach gemacht. “

LaBarrie bedankte sich bei denen, die ihn unterstützt hatten, und sagte: "Dies wird bald vorbei sein und mich nicht als Person oder Trainer definieren."

Er schrieb auch, dass er klar machen wollte, dass er Bell kenne, aber niemals „ernsthafte Interaktionen mit ihm“ habe und behauptete, dass er „ihn nicht um das GT-Programm herumgebracht hat“ oder über seine Interaktionen mit Tech-Spielern Bescheid wüsste.

Verwandte Inhalte: Die Untersuchung sagt, der Trainer von Georgia Tech sei Opfer eines Erpressungsprogramms

ESPN berichtete am Donnerstag, der ehemalige Tech-Star Jarrett Jack sei der Vertreter der sportlichen Interessen von Tech und der ehemalige Duke-Star Wendell Carter, jetzt bei den Chicago Bulls, sei die Aussicht. Die Details der Mitteilung der Vorwürfe deuten darauf hin, dass das Teammitglied Justin Moore war, der von der NCAA für zwei Spiele zur gleichen Zeit suspendiert wurde, als LaBarrie beurlaubt wurde. Moore ist seitdem nach Pacific umgezogen.

Während Tech behauptete, Bell sei kein Booster, stellte die NCAA fest, dass er ein Vertreter des Leichtathletikinteresses der Schule war, was zu den von ihm begangenen Verstößen führt – dafür zu zahlen, dass die ehemaligen Teammitglieder Josh Okogie und Tadric Jackson ihn in Arizona besuchen – und seine Versuche, den ehemaligen Memphis-Spieler Markel Crawford zu beeinflussen, um zu Tech zu wechseln, während Crawford noch in der Schule war – Aktionen, die im Auftrag von Tech ergriffen wurden.

Die Mitteilung ergab, dass Bell Okogie und Jackson Schuhe, Kleidung, Mahlzeiten und Reisekosten im Wert von über 1.400 US-Dollar zur Verfügung gestellt hat – ein Beweis dafür, dass Bell selbst im November 2017 nach seinem Streit mit Pastner öffentlich gemacht wurde. In der Mitteilung wurde auch behauptet, dass Bell Flugtickets für Crawford gekauft habe – dessen Name geändert wurde. Bell hat jedoch seine Versuche dokumentiert, Crawford in seiner laufenden legalen Saga mit Pastner zu beeinflussen – und seinem Bruder im Wert von 883 US-Dollar, bevor er sie stornierte, als Crawford nach Mississippi zog. In der Mitteilung heißt es außerdem, dass Bell ab dem 6. Februar 2017 Hunderte von Kurzmitteilungen an Crawford gesendet habe, während Crawford noch in Memphis war.

Okogie und Jackson wurden in der Saison 2017-18 für sechs bzw. drei Spiele gesperrt.

Der Techniker muss dem NCAA eine Antwort in Bezug auf die Richtigkeit und Übereinstimmung mit den Vorwürfen geben. Die Schule hat bis zum 16. Mai Zeit, um zu antworten.

Die Bekanntmachung erhebt keinen Vorwurf der Missachtung von Pastner oder nennt ihn nicht einmal im Bericht. Ebenso wurde festgestellt, dass Tech keine institutionelle Kontrolle fehlt oder nicht überwacht wurde.

In der Mitteilung wird als "mildernder Faktor" die "umgehende Anerkennung des Verstoßes, die Übernahme von Verantwortung und die Auferlegung sinnvoller Korrekturmaßnahmen und / oder Strafen" genannt.

Tech stellte eine Kopie der Mitteilung der Vorwürfe in Beantwortung einer Anfrage der Atlanta Journal-Constitution zur Verfügung.

Die vollständige Aussage:

„Das Georgia Institute of Technology gibt am Freitag bekannt, dass es eine Mitteilung der NCAA über Vorwürfe erhalten hat.

„Die Mitteilung, in der drei Verstöße gegen die NCAA-Regeln im Basketballprogramm von Georgia Tech für Männer geltend gemacht werden, wurde nach einer gemeinsamen Überprüfung von Georgia Tech und der NCAA erhalten. Ein Hinweis auf Vorwürfe ist ein Schritt im NCAA-Prozess, um mögliche Regelverstöße zu untersuchen. Der Prozess ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Georgia Tech hat bis zum 16. Mai 2019 Zeit, um auf die Vorwürfe zu reagieren.

"Da der NCAA-Prozess offen bleibt, wird Georgia Tech zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Anmerkungen machen."

Unterstützen Sie echten Journalismus. Unterstützung lokaler Journalisten. Abonnieren Sie noch heute die Atlanta Journal-Constitution.
Angebote anzeigen

Durch Ihr Abonnement der Atlanta Journal-Constitution erhalten Sie detaillierte Berichte und Untersuchungen, die Sie auf dem Laufenden halten. Vielen Dank, dass Sie echten Journalismus unterstützen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Must Read

Video: Sega veröffentlicht lächerlichen Live-Action-Trailer für Team Sonic Racing

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=i5MKHJwhCvk?rel=0&hd=1&showinfo=0&modestbranding=0&autohide=1&w=900&h=507]Wenn Sie ein Indie-Spieleentwickler sind, der unsere Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchte, indem Sie einen verrückten, völlig übertriebenen Trailer voller absoluter Unsinn erstellen,...

Mücken sind die schlimmsten in diesen Städten, sagt Schädlingsbekämpfungsunternehmen Orkin

Der Sommer rückt immer näher und mit dem wärmeren Wetter kommt eine lästige Plage: Mücken.Das Schädlingsbekämpfungsunternehmen Orkin veröffentlichte am Montag seine Liste der...

Theresa May bietet Abgeordneten eine "neue Vereinbarung"

Dieses Projekt beinhaltet die Möglichkeit für Abgeordnete, über ein zweites Referendum zum Brexit...

Frankreich-Team: Ende der Regierungszeit für Mandanda?

Drei neue – Maignan (Lille), Lenglet (Barca), Dubois (OL), ein Rückkehrer (Ben Yedder, Sevilla), Didier Deschamps bestätigten an diesem Dienstag seinen Pragmatismus, seinen Sinn...

So verwenden Sie ein soziales Unternehmensnetzwerk

So verwenden Sie ein soziales Unternehmensnetzwerk ...