Home Sport Sprungbrett abgesägt (Tageszeitung junge Welt)

Sprungbrett abgesägt (Tageszeitung junge Welt)

Auf »Konsolidierungskurs«: Brose-Bamberg-Spieler Assem Marei, Louis Olinde und Elias Harris im vergangenen Herbst

Wenn von »Konsolidierung« gesprochen wird, verheißt das zumeist nichts Gutes. Das neueste Beispiel aus der Welt des Sports: Der neunmalige deutsche Basketballmeister Brose Bamberg aus Oberfranken wird die Kooperation mit seiner Nachwuchsschmiede, den Baunach Young Pikes, nach sieben Jahren beenden. »Schweren Herzens«, wie Bambergs Manager Arne Dirks am Donnerstag versicherte, aber notwendig, »um unseren angepeilten Konsolidierungskurs beizubehalten«. Die Folgen trägt zunächst mal das »Farmteam«, wie sportliche Ausbildungsstätten nicht nur der Basketballbundesligisten genannt werden. Die Baunacher werden weiter unten neu anfangen müssen.

Nach dem coronabedingten Saisonabbruch Mitte März hatten die Young Pikes Anfang April noch verkündet, für die Liga Pro B planen zu wollen. Die Pro B mit ihrer Nord- und Südstaffel ist die dritthöchste Spielklasse, die mit der höherklassigen Pro A die 2. Basketballbundesliga bildet. Bis zum 1. Juni hätten alle Lizenzunterlagen bei den Ligaverantwortlichen vorliegen müssen, einschließlich Finanzplan mit anvisierten Sponsoreneinnahmen. Diesen Aufwand kann sich der Klub aus der 4.000-Seelengemeinde Baunach jetzt schenken. Mit dem Rückzug der Bamberger steht fest: »Eine Teilnahme in der Pro B ist aus finanziellen und organisatorischen Gründen ausgeschlossen«, so Jörg Mausolf in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit seinem Bamberger Kollegen Dirks. Dass die Liaison beendet wird, ahnte der Abteilungsleiter schon vor einigen Tagen: »Es kam nicht mehr völlig überraschend für uns.«

Was nun? Der Verein habe fristgerecht für die Regionalliga gemeldet, erklärte Mausolf gegenüber dem Onlineportal In Franken. »Es wird aber eine Mammutaufgabe, diesen Startplatz wahrnehmen zu können«, betonte er mit Blick auf die unklare Hallensituation und die Herausforderung, einen regionalligatauglichen Kader zusammenzustellen. Ambitionierte, gut ausgebildete Spieler dürften sich dreimal überlegen, ob sie eine Etage tiefer auf Amateurniveau weiter auf Korbjagd gehen. Sollte es mit der Regionalliga nicht klappen, werde man das Startrecht der zweiten Mannschaft in der Bezirksoberliga in Anspruch nehmen, so Mausolf. »Es ist alles noch sehr frisch, aber wenn ich im Sport eines gelernt habe: Man muss nach vorne schauen und nicht zurück«, ergänzte er zweckoptimistisch.

Bis zum vorzeitigen Saisonende standen die Young Pikes mit zwölf Siegen und zehn Niederlagen auf Rang vier der Pro B. Eine recht solide Plazierung für den Verein, der die vorigen fünf Spielzeiten sogar in der Pro A auf dem Parkett stand. Die Kooperation zwischen den beiden Teams war erfolgreich. Spätere Bundesligaprofis und Nationalspieler wie Johannes Thiemann, Andreas Obst und Leon Kratzer bekamen ihren letzten Schliff in Baunach. Im aktuellen Kader der Bamberger, die sich derzeit auf das Finalturnier der Bundesliga im Juni in München vorbereiten, stehen drei Profis, die bei den Baunachern ausgebildet worden sind. Brose-Manager Dirks räumt ein: »Vor allem waren die Young Pikes ein Sprungbrett für viele Bamberger Jugendspieler.« Und eigentlich wollte der Erstligist sein Lokalkolorit stärken, mehr Spieler aus der Umgebung sportlich großziehen.

Kommt ein Erstligist ohne Spielpraxis seiner Ersatzleute in der zweiten Liga aus? Bestätigt ist bislang nur, dass Brose Bamberg in der kommenden Saison auf ein »Farmteam« verzichten wird. Aber es hält sich das Gerücht einer angestrebten Partnerschaft mit dem Pro-B-Ligisten BBC Coburg. Vielleicht eine Art Plan B für den Fall, dass der »Konsolidierungskurs« ohne zweite Mannschaft schnurstracks in die Abstiegszone führt.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Most Popular

93 infiziert mit Coronavirus am Frathouse der University of Washington

Ein Ausbruch des Coronavirus in den Verbindungshäusern außerhalb des Campus der Universität von Washington hat mindestens 93 Studenten an der Krankheit erkrankt, teilte die...

NRL 2020: Brisbane Broncos, Anthony Seibold, Warriors gegen Broncos, Spieler getrennt, Wally Lewis

Der großartige Rugby-Spieler Wally Lewis hat bekannt gegeben, dass die Broncos-Spielgruppe über die Gehaltsschecks für unterdurchschnittliche Stars in einem Horror-Start in die überarbeitete Saison...

Alex Jones bricht in The One Show in Tränen aus, nachdem er ihre Mutter monatelang nicht gesehen oder sich frei genommen hat

Die One-Show-Moderatorin Alex Jones brach in Tränen aus, nachdem sie von ihrer Mutter im Live-Fernsehen überrascht worden war. ...

The Weather Network – Nachtscheinende Wolken über Calgary: Was ist die Ursache für diesen spektakulären Anblick?

Freitag, 3. Juli 2020, 16:55 Uhr - Der Ursprung dieser unheimlichen Wolken ist buchstäblich nicht von dieser Welt!Der Videojournalist und...

Recent Comments